Herzlich Willkommen auf der Internetseite des SC Trebbin

Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um den Verein SC Trebbin mit seinen Abteilungen Leichtathletik, Handball und Fitness.

Viel Spaß beim Stöbern...

Jahres-Mitgliederversammlung des SC Trebbin

Freitag, 10.März 2017

Die Mitgliederversammlung des SC Trebbin findet am 30. März 2017 um 18.30 Uhr im Vereinsraum des Sportkomplexes in Trebbin statt. Alle Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen!

Tagesordnung zur Mitgliederversammlung

1.    Eröffnung und Begrüßung
2.    Bestätigung der Tagesordnung
3.    Berichte
3.1.    Bericht der Abteilungen
3.1.1.    Bericht der Abteilung Leichathletik
3.1.2.    Bericht der Abteilung Handball
3.1.3.    Bericht der Abteilung Tanz/Fitness
3.2.    Bericht des Schatzmeisters
3.3.    Bericht der Kassenprüfer
4.    Diskussion zu den Berichten
5.    Entlastung des Präsidiums
6.    Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplanes 2017
7.    Informationen zur Vorbereitung des 25-jährigen Vereinsjubiläums
8.     Sonstiges
10.Schlusswort der Präsidentin

weiter lesen >>

Ein Derby auf Messers Schneide

Montag, 20.März 2017

In der Handball-Verbandsliga Nord trennten sich die Männer des SC Trebbin und der HV Luckenwalde 26:26-unentschieden. Es war ein hitziges Derby. Am Ende fühlten sich beide Teams als Sieger.

Die letzte Szene des Spiels sorgte für reichlich Gesprächsstoff. Beim Stand von 26:26 im Derby der Verbandsliga Nord zwischen den Handballern des SC Trebbin und der HV Luckenwalde hatten die Kreisstädter am Samstagabend den Ball abgefangen. Erik Bolz rannte auf SC-Torhüter Matthias Frank zu und setzte zum Wurf an, als der Luckenwalder im letzten Moment durch einen Schubser von Benjamin Stollin aus dem Tritt gebracht wurde und zu Boden ging. Ein klares Foul, das laut Regelwerk eine Rote Karte für den Trebbiner und einen Siebenmeter für die Gäste zur Folge gehabt hätte. Doch die Schiedsrichter aus Fredersdorf ließen Gnade vor Recht ergehen. Sie beendeten das hitzige Derby beim Stand von 26:26 – ein Unentschieden mit dem nach einigen Diskussionen über diese Entscheidung beide Teams gut leben können. Die Serie der Trebbiner hat gehalten. Sie haben noch nie ein Derby gegen die Kreisstädter verloren. Und die Luckenwalder freuen sich darüber, den ersten Punkt aus Trebbin entführt zu haben.

Kampf und Spannung im Trebbiner Sportkomplex

„Es war Derby, es war Kampf, es war Spannung – und so muss es sein“, erklärte SC-Spielertrainer Sven Keck, „Glückwunsch an die Luckenwalder, sie haben auswärts eine sehr starke Leistung geboten und völlig verdient einen Punkt gewonnen.“ Die Gastgeber taten sich schwer. Jeweils zu Beginn der ersten und der zweiten Halbzeit schwächelten die Trebbiner. „Wir hatten leider Phasen im Spiel, in denen wir nicht präsent waren und die Bälle zu leicht hergeschenkt haben“, sagte Keck.

Mit einer 14:12-Führung des SC ging es in die Pause. Diese egalisierten die Gäste im zweiten Durchgang schnell. Nach fünf Toren in Folge führten die Luckenwalder 17:14. Die Trebbiner kämpften sich zurück, keinem Team gelang es aber, sich entscheidend abzusetzen. „Im Endeffekt gewinnen wir einen Punkt, denn 90 Sekunden vor Schluss lagen wir noch mit zwei Toren zurück“, so das Fazit von Keck.

Der Luckenwalder Trainer Marc Heinrich zeigte sich „super happy“. „Wir haben gewusst, dass es hier eine enge Kiste wird. Wir wollten eigentlich mit einem Tor gewinnen. Die Schiedsrichter haben jedoch anders entschieden“, sagte er. Mit der Leistung der Unparteiischen haderte auch der Trebbiner Keck, doch er weiß: „Die Schiedsrichter sind jung und sie müssen sich erst noch entwickeln.“

weiter lesen >>

Bestleistungen bringen Hallen-Titel

Donnerstag, 9.März 2017

Die Trebbiner Leichtathleten haben bei den Hallen-Landesmeisterschaften Anfang März in Potsdam die ersten Titel auf Landesebene im Jahr 2017 gewonnen. Mit persönlichen Bestleistungen siegten Eric Schmidt und Lucas Dahlke (beide Altersklasse 13) gegen die Brandenburger Konkurrenz.

Nach übersprungenen 1,59 m siegte Eric im Hochsprungwettbewerb überlegen mit achtzehn Zentimetern Vorsprung. Dabei hatte es zwei Wochen zuvor bei den Block-Mehrkampfmeisterschaften in Cottbus nicht nach einem Anhalten seiner Erfolgsserie ausgesehen, als Eric den Wettkampf als Titelverteidiger gegen starke Konkurrenz auf Platz 14 beendet hatte. Im 60-m-Hürden-Finale lief er außerdem auf Platz sechs, im Weitsprung reichte seine Leistung für Rang 9.
Den dritten Platz im Hochsprungfinale belegte sein Vereinsmitstreiter Lucas Dahlke mit 1,41 m. Viel imposanter war allerdings Lucas‘ Kugelstoß-Wettkampf: Im letzten Versuch verdrängte er den bis dato führenden Athleten aus Schmölln mit einem Wahnsinnsstoß auf 12,34 m. „Das war ein richtig spannender Wettkampf“ berichtete SC-Trainer Frank Ueckert, „nach den Trainingsleistungen hatten wir zwar mit elfeinhalb, aber nicht mit zwölf Metern gerechnet.“  Dritter SC-Starter in dieser Altersklasse war Moritz Prendke, der mit der Staffel der Startgemeinschaft TF (mit dem RSV Mellensee) haarscharf als Vierter an einer Medaille vorbei lief.

Die vierte Medaille für den SC gewann Josephine Müller, die im Hochsprung-Wettkampf der Altersklasse 11 nach ihrem Sprung über 1,38 m mit Bronze dekoriert wurde. Schon bei den Mehrkampf-Meisterschaften hatte Josephine mit Platz acht ansteigende Form gezeigt. Während Laila Kegel und Juene Wittmann Mittelfeld-Platzierungen aufweisen konnten, erging es Charlotte Öhler und Nora Hartwig ähnlich wie ihren Staffel-Äquivalenten bei den Jungen: Mit der Startgemeinschaft liefen sie über 4x50 m auf den undankbaren vierten Platz.

weiter lesen >>




Pfaender
 
Mbs
 
Kraftwulff
 
Tundd
 
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB