Herzlich Willkommen auf der Internetseite des SC Trebbin

Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um den Verein SC Trebbin mit seinen Abteilungen Leichtathletik, Handball und Fitness.

Viel Spaß beim Stöbern...

3. Trebbiner Naturlauf: Anmeldung ab sofort möglich!

Dienstag, 19.Februar 2019

Ab sofort ist die Anmeldung für den 3. Trebbiner Naturlauf (10 km, 21 km) am 17. August 2019 möglich! Die Anmeldung läuft wieder über unseren Partner Ziel-Zeit und ist unter folgendem Link direkt erreichbar: KLICK!

weiter lesen >>

SC-Handballer wollen Aufwärtstrend fortsetzen

Dienstag, 19.Februar 2019

Nach ihrem ersten Brandenburgliga-Sieg in Bad Liebenwerda und einer nicht allzu deutlichen Niederlage gegen den Tabellenzweiten Teltow/Ruhlsdorf haben die Trebbiner Handballmänner auch beim Liga-Dritten HC Spreewald lange mithalten können und erst in der Schlussphase mit 19:25 verloren. Schon am Samstag bietet sich ihnen im Heimspiel gegen den SV Lok Rangsdorf (18:30 Uhr, Sportkomplex) die nächste Chance, den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Den HC Spreewald überraschten die Clauertstädter am vergangenen Wochenende mit einer gelungenen Taktik und einer 8:6-Führung nach der Anfangsviertelstunde. Immer wieder gelang es den Trebbinern in den ersten Minuten, mit einem Spielzug Linksaußen Dustin Emmermacher freizuspielen, der mit fünf Treffern auch zum Topscorer der Partie avancierte. Mit nur acht Feldspielern angereist, musste die SC-Sieben in der Folge dem HC Spreewald vermehrt das Feld überlassen – zur Halbzeit war beim Stand von 13:11 für die Hausherren in Luckau jedoch noch alles offen.

In der zweiten Hälfte zogen die Spreewälder schnell auf 19:13 davon, ehe eine Auszeit von SC-Trainer Sven Keck den Lauf kippte: In der Folge agierten die Trebbiner verstärkt und erfolgreich mit dem siebten Feldspieler und einer Manndeckung gegen die HCS-Aufbauspieler. Acht Minuten vor Abpfiff schlossen die Clauertstädter noch einmal zum 21:18 auf, ehe der konditionelle Vorteil den Ausschlag für den Gastgeber zu einem verdienten 25:19-Erfolg gab. Die Spreewälder hatten jedoch wenig Grund zur Freude, wohingegen die Trebbiner ihr gutes Spiel feierten.

Gegen die kommenden Gäste aus Rangsdorf, derzeit auf Tabellenplatz vier, soll es ähnlich gut weitergehen – im Hinspiel im September hatten die SC-Männer nach 25 Minuten den Faden verloren und mit einer Schwächephase das Spiel aus der Hand gegeben. Auch die zweite Männermannschaft des SC, die eine sehr erfolgreiche Saison spielt, tritt zu ihrem nächsten Heimspiel an: Anpfiff ist um 16 Uhr gegen den SV Motor Babelsberg II.

Es spielten: Schmidt; Frank (2), Kahle (2), Schönebeck (1), Pfaender (3), Stollin, Rühlmann (4/2), Emmermacher (5), Henschke (2)

weiter lesen >>

Zweimal Gold und acht Medaillen

Dienstag, 29.Januar 2019

Bei den ersten Einzel-Landesmeisterschaften der Hallensaison haben die Leichtathleten des SC Trebbin einen ganzen Schwung an Medaillen mit in die Clauertstadt gebracht. In Potsdam gewannen die Sportlerinnen und Sportler der U16 zweimal Gold, viermal Silber und zwei Bronzemedaillen. Dazu gab es durch Josephine Müller (W14) einen neuen Vereinsrekord im Hochsprung.

Das Trainerteam Sophie Weigelt und Frank Ueckert schickte in der Altersklasse M15 gleich vier Sportler ins Rennen: Moritz Prendke, der bereits in der Vorwoche mit der Staffel der Startgemeinschaft Trebbin / Mellensee eine Medaille gewonnen hatte, stellte auch in Potsdam seine Sprint-Qualität unter Beweis und sicherte sich in 7,92 s die Silbermedaille. Etwas unter seinen Möglichkeiten blieb Moritz im Hochsprung, wo er mit 1,62 m dennoch Bronze gewinnen konnte.

Gemeinsam mit seinem SC-Kollegen Eric Schmidt waren die beiden Sportler als Favoriten in den Hochsprung-Wettkampf gegangen, mussten sich aber am Ende Carl Gustav Weishampel vom SC Potsdam geschlagen geben – Eric gewann mit 1,68 m die Silbermedaille. „Er war angeschlagen und hat einen tollen Wettkampf gemacht“ freute sich Frank Ueckert, „nach zwei Fehlversuchen bei 1,59 m hat er sich wieder gefangen.“ Im Dreisprung wurde Eric Schmidt ebenfalls Vize-Landesmeister mit persönlicher Bestleistung von 10,70 m.

Für spannende Wettkämpfe sorgte abermals Lucas Dahlke (M15), der sich im Kugelstoßen mit einer Weite von 13,45 m ganz knapp seinem Cottbusser Kontrahenten geschlagen geben musste – zwei Zentimeter fehlten am Ende zum Titel. Diesen gewann er wiederum nach überragender Steigerung seiner Bestleistung um gut zehn Meter im Diskuswerfen mit einer Weite von 37,35 m. Jason Niclas Lau wurde Vierter im 60-m-Sprint, verletzte sich allerdings dabei und musste seine Teilnahme am Hochsprung-Wettkampf absagen.

Für ein weiteres Highlight sorgte Josephine Müller (W14), die im Hochsprung mit eingestelltem Vereinsrekord von 1,55 m Landesmeisterin wurde und sogar ebenso vor allen Berliner Sportlerinnen landete. „Das sah sehr gut aus und wird in diesem Jahr noch höher gehen“ freute sich Trainerin Sophie Weigelt, während Ueckert ergänzte: „Das war schon herausragend.“ Auch in die Weitsprunggrube setzte Josephine mit 4,92 m eine starke Weite und gewann Bronze.

Sportschülerin Laila Kegel (W14) verbesserte ihre persönliche Bestleistung im 60-m-Sprint um zwei Zehntelsekunden, im Hürdensprint wurde sie Sechste. Emanuel Schmücker (U18) lief gemeinsam mit Sahil Mehra, Jannis Kühne und Philipp Mößler vom RSV Mellensee gegen starke Berliner Konkurrenz auf einen guten sechsten Platz im 4x200-m-Staffelwettbewerb. Nach den Winterferien stehen für die bestens gestarteten SC-Athleten die Mehrkampf-Landesmeisterschaften auf dem Programm.

Mehr Fotos gibt es hier.

weiter lesen >>




Pfaender
 
Kraftwulff
 
Tundd
 
Parkhotel
 
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB