Herzlich Willkommen auf der Internetseite des SC Trebbin

Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um den Verein SC Trebbin mit seinen Abteilungen Leichtathletik, Handball und Fitness.

Viel Spaß beim Stöbern...

Silvesterlauf 2018

Freitag, 2.November 2018

Zum mittlerweile achten Mal wird es einen Silvesterlauf des SC Trebbin, wieder rund um den Löwendorfer Turm, geben. Treffpunkt ist wie gewohnt am Silvestertag (31.12.) um 9:45 Uhr am Gemeindezentrum Löwendorf (Ahrensdorfer Straße 22A), der Start erfolgt um 10 Uhr. Es wird auch in diesem Jahr eine Finisher-Medaille geben! Um Anmeldung per E-Mail unter info@sc-trebbin.de wird gebeten.

weiter lesen >>

SC-Männer verlieren den Anschluss im Abstiegskampf

Sonntag, 18.November 2018

Auch im siebten Ligaspiel der Brandenburgligasaison hat es nicht gereicht: Die Trebbiner Handballmänner unterlagen am Samstagabend mit 31:39 beim SV Jahn Bad Freienwalde und haben als punktloser Tabellenletzter nunmehr fünf Punkte Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Insbesondere die Abwehr der SC-Handballer konnte in Bad Freienwalde gegen die dynamischen, schnellen Hausherren nicht überzeugen.

Nach der Niederlage im Abstiegsgipfel gegen den Grünheider SV II in der Vorwoche wussten die Clauertstädter zu Beginn noch mitzuhalten. Eine 5:1-Abwehrformation mit einem vorgezogenen Abwehrspieler gegen den Aufbauspieler der Jahnsieben zeigte in der Anfangsphase den gewünschten Erfolg, bis zur 15. Minute hielten die Trebbiner nach umkämpften ersten Minuten in der stimmungsvollen Atmosphäre in Bad Freienwalde den Anschluss (8:7).

In der Folge jedoch nutzten die wendigen Spieler aus Bad Freienwalde ihre Schnelligkeit aus und setzten sich immer wieder gegen die SC-Abwehr durch. Über eine erste Vier-Tore-Führung (12:8) erhöhten die Hausherren ihren Vorsprung bis zur Pause auf 21:16. Am Torreigen der immer wieder frei zum Wurf kommenden Kurstädter konnte auch SC-Neuzugang Erik Hansen im Tor nichts ändern – Hansen, dritter Torhüter der Bundesliga-A-Jugend des VfL Potsdam, ist ab sofort mit einem Zweitspielrecht für den SC ausgestattet.

Der SV Jahn, Heimatverein der SC-Spieler Jakob und Felix Henschke, zeigte auch in Hälfte zwei wenige Schwächen und zog bis zur 40. Minute auf 30:20 davon. Zwar überzeugte der Trebbiner Angriff, in dem die Toptorschützen Matthias Frank und Dustin Emmermacher (je 6 Tore) ein ums andere Mal in Position gebracht wurden – allerdings hatte die Abwehr weiterhin keinen Zugriff auf das Spiel und die Freienwalder Angreifer um ihren erfolgreichsten Torschützen Chris Mathias (10/2 Tore).

Letztlich unterlagen die Clauertstädter auch in der Höhe verdient mit 31:39, während der SV Jahn Bad Freienwalde Wiedergutmachung für die herbe 20:40-Pleite in der Vorwoche in Ahrensdorf beging. Trotz der siebten Niederlage im siebten Spiel waren die SC-Männer nach dem Spiel gegen einen stark aufspielenden Gegner weitaus weniger unzufrieden als in der Vorwoche gegen Grünheide – zeigt doch zumindest der Trend im Angriffsspiel nach oben. Im nächsten Ligaspiel wartet mit der Heimpartie gegen Tabellenführer SV 63 Brandenburg/West allerdings eine noch größere Aufgabe auf die SC-Sieben (1.Dezember, 18:30 Uhr).

Es spielten: Schmidt, Hansen; Frank (6), Kahle (5), Wagner (2), Rosadzinski (3/1), Pfaender (4), Stollin, Mahns, Jakob Henschke (2), Wettengel (1), Rühlmann (2), Emmermacher (6)

weiter lesen >>

Belohnungen für eine lange Saison

Montag, 19.November 2018

Im November haben sich die Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe des SC Trebbin in mehrerlei Hinsicht für eine kräftezehrende Saison belohnt: Während neben dem Gewinn der Mannschaftswertung gleich sieben Gesamtsiege durch Trebbiner Sportler im EMB-Cup gefeiert werden konnten, nahmen drei Läufer/innen des SC am wohl geschichtsträchtigsten Marathon der Welt in der Wiege des Marathonsports in Athen teil.

13 Läufe umfasste der EMB-Cup im Jahr 2018, und wieder einmal nahmen etliche Läuferinnen und Läufer aus der Clauertstadt an den Volksläufen vom Auftakt in der Luckenwalder Crosslaufserie über die Events in beispielhaft Ludwigsfelde, Rangsdorf, Lüdersdorf und Jüterbog bis hin zum Abschluss beim Thyrower Waldlauf teil. Zwischen vier und sieben Wettkämpfen musste jeder Athlet dabei absolvieren, um für die Berechnung der Gesamtwertung berücksichtigt zu werden.

Den ersten Platz in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse erreichten folgende SC-Läufer: Emanuel Schmücker (M15), Marcus Wachtel (M30), Arne Weimann (M35), Daniel Schröder (M40) und Jörg Thomas (M45). Emanuel Schmücker und Daniel Schröder erreichten dabei sogar die Maximalpunktzahl von 140 Punkten mit sieben Siegen in sieben Rennen! Bei den Frauen durften sich Elke Josepeit (W40) – ebenfalls mit Maximalpunktzahl - und Beate Rantzsch (W50) über den Gesamtsieg freuen. Den zweiten Platz in der EMB-Cupwertung sicherten sich Philipp Josepeit (M9) und Andy Blohm (M50). Aufgrund dieser tollen Ergebnisse darf der SC Trebbin auch den abermaligen Gewinn der Mannschaftswertung feiern.

Gemeinsam mit Marcus Neumann von der LLG Luckenwalde nahmen außerdem Beate Rantzsch, Andy Blohm und Jaceline Böhm vom SC Trebbin Mitte November Athen ins Visier, um dort den geschichtsträchtigen Marathon zu absolvieren. Der Lauf, der als „Mutter aller Läufe“ gilt, führt vom östlich von Athen gelegenen Ort Marathon über die historische Originalstrecke bis in die griechische Hauptstadt. Nicht mehr vergessen werden die vier TF-Läufer den Zieleinlauf in das historische Olympiastadion von 1896, das Panathinaiko-Stadion mit seiner prachtvollen Marmorkulisse: „Da kommt Gänsehaut-Atmosphäre auf!“

Neben einem Besuch der Akropolis und des Marathon-Museums verfolgten die vier Sportler auch die Entzündung des olympischen Feuers, ehe im Lauf über 42,195 km dann ihr eigener Ehrgeiz entfacht wurde. Nach einer sehr anspruchsvollen Strecke über viele Anstiege erreichte Marcus Neumann als schnellster des TF-Quartetts nach 3:38 h das Ziel, ehe ihm die SC-Läufer Andy Blohm (4:00 h), Jaceline Böhm (4:46 h) und Beate Rantzsch (4:50 h) folgten. Für einen weiteren Gänsehautmoment sorgte die Durchquerung des im Juli fast völlig verbrannten Ferienortes Mati, in dem die Zuschauer aufgrund der 99 Todesopfer in schwarz gekleidet an die Strecke gekommen waren und denen von den Läufern mit grünen Tüchern, die Hoffnung symbolisieren sollten, gedacht wurde.

Mit dem achten Silvesterlauf des SC Trebbin (31.12., ab 9:45 Uhr) am Gemeindezentrum in Löwendorf endet das Laufjahr für die Clauertstädter. Anmeldungen für den Silvesterlauf können per E-Mail unter info@sc-trebbin.de erfolgen.

Eindrücke von der EMB-Cup-Siegerehrung:

Eindrücke aus Athen:

weiter lesen >>




Pfaender
 
Kraftwulff
 
Tundd
 
Parkhotel
 
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB