Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Leichtathletik

Das Webangebot der Abteilung Leichtathletik bietet die aktuellen News und Termine, eine Vielzahl an Fotos, sowie aktuelle Ergebnisse und Berichte.

Zwei Medaillen bei U14-Landesmeisterschaft

Donnerstag, 6.September 2018

Wegen des Internationalen Stadionfestes einen Tag später, bei dem die Trebbiner Grundschulstaffel den 13. Platz im 16x50-m-Lauf belegte, waren die Leichtathleten des SC Trebbin nur mit einer kleinen Delegation – bestehend aus drei Sportlern – beim zweiten Teil der U14/U12-Landesmeisterschaften in Eberswalde vertreten. Trotzdem sprangen zwei Medaillen für die Sportler aus der Clauertstadt heraus: Leonhard Pfaender gewann Bronze im Speerwurf, Josephine Müller wurde Vize-Landesmeisterin im Hochsprung.

Bereits bei den Hallen-Landesmeisterschaften, im Blockmehrkampf und mit der Staffel hatte Leonhard Pfaender (M12) in diesem Jahr Medaillen auf Landesebene gewinnen können – nun kam noch eine weitere mit dem Speer und einer neuen Bestleistung (23,00 m) dazu. Im Hochsprung-Wettkampf übersprang Leonhard unterstützt von SC-Trainerin Steffi Schmidt und deren Sohn und Vize-Landesmeister Eric die Einstiegshöhe von 1,25 m und wurde Sechster.

Laila Kegel (W13) blieb im Hochsprung leider ohne gültigen Versuch und verpasste den Endlauf im 60-m-Hürdensprint knapp. Dafür sprang Josephine Müller (W13) nach ihrem Landesmeistertitel in der Halle diesmal auf den Silberrang und überwand dafür gute 1,50 m. Mitte September stehen noch die Mannschafts-Landesmeisterschaften auf dem Programm, ehe sich die Sommersaison mit der Einzel-Kreismeisterschaft in Ludwigsfelde (22.09.) dem Ende entgegen neigt.

weiter lesen >>

Laufteam des SC Trebbin beim ersten deutschen Ragnar am Wattenmeer

Dienstag, 4.September 2018

Ragnar Relay ist ein Staffellauf über Nacht mit 10 Team-Mitgliedern. Der Wettbewerb kommt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten und findet inzwischen auch in einigen europäischen Ländern statt.
Das erste deutsche Ragnar Relay führte von Hamburg nach St. Peter-Ording. Knapp 150 Teams liefen vom 25. bis 26. August 2018 eine Strecke von 250 km als Staffel in 30 Etappen, auch in der Nacht!

10 Mitglieder der Trebbiner Laufgruppe stellten sich der körperlichen, psychischen und organisatorischen Herausforderung: 2 Autos mit jeweils 5 Teammitgliedern von Etappe zu Etappe, ein Läufer auf der Strecke. Wir erlebten den Norden unseres Landes wie man ihn kennt: die Großstadt Hamburg mit Binnen- und Außenalster, die Elbe, Deiche, Weiden, Schafe, Starkregen, Sonne, Wind, Meer, Strand, Nord-Ostsee-Kanal.

Jeder Teilnehmer der Trebbiner Staffel ging dreimal auf die Strecke, mindestens einmal lief jeder in der Nacht, mit Stirnlampe, Warnweste, blinkender roter Rückleuchte. Wir mussten auf den Straßenverkehr achten, da für einen Ragnar die Strecken nicht gesperrt werden, läuferisch gingen wir teilweise bis an unsere Grenzen, wir hatten zeitweise Hunger, litten unter Schlafmangel, Kälte, Einsamkeit sowie Dunkelheit auf der Strecke, waren nach einzelnen Etappen völlig durchnässt vom Regen. Die Konzentration ließ nach, das ständige Neu-Berechnen der Wechselzeiten hinterließen Spuren. Die Wechselpunkte pünktlich zu erreichen wurde zunehmend schwieriger.

Jeder von uns gab sein allerbestes …. Für das Team! In St. Peter-Ording durften wir gemeinsam mit unserem Schlussläufer jubelnd und vor allem glücklich nach 22 Stunden und 32 Minuten über die Seebrücke ins Ziel laufen. Alle waren sich einig – dieser Staffellauf war ein einmaliges Erlebnis mit einigen wertvollen Grenzerfahrungen, das wir in unserem Leben nicht vergessen werden.
Verdienter Lohn für die Mühe war eine große Finisher-Medaille. Wenn man die 10 Medaillen zusammen setzt steht darauf: Wir sind Ragnarians. Zusammen können wir alles erreichen.
Dem ist nichts hinzuzufügen!

Zum Team gehörten:
Van 1: Günter Schmidt, Alexander Bräucker, Ralf Gellenthin, Thomas Polke, Beate Rantzsch
Van 2: Christian Josepeit, Marcus Wachtel, Jörg Thomas, Waltraud Jäger, Jaceline Böhm

weiter lesen >>
Pfaender
 
Mbs
 
Bilder
Nächste Termine
Schnellste Sprinter
Name km/h
1. Christin Beier 28,48
2. Vivien Bayer 28,02
3. Laura Henschel 27,48
Name km/h
1. Michel Sperber 31,44
2. Benjamin Stollin 31,28
3. Elmo Liesegang 30,77
zu den weiteren Plätzen
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB