Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

19 Podestplätze beim Bahnabschluss

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 07.10.15

Die Leichtathleten des SC Trebbin ließen am letzten Septemberwochenende ihre Freiluft-Saison ausklingen. Bei angenehmen Temperaturen erreichten die fünfzehn Starter aus der Clauertstadt insgesamt 19 Podestplatzierungen beim Bahnabschluss in Frankfurt/Oder.

Die jüngsten Sportler absolvierten in der kreisfreien Stadt einen Kindermehrkampf: Für den SC belegte Liana Kegel (W7) nach einem 30-m-Sprint, dem Stadioncross-Wettbewerb, einem Zonenweitsprung und der Drehwurf-Entscheidung den vierten Mehrkampfplatz. Der auch im EMB-Cup der Läufer erfolgreiche Bastian Reuther (M8) beendete seinen Mehrkampf (50 m, Weit, Drehwurf, 800 m) sogar auf einem Medaillenrang, er wurde Dritter. Emely Soeberdt (W9), die bereits als Lauf-Gesamtsiegerin im EMB-Cup feststeht, belegte den sechsten Platz in ihrem Mehrkampf – legte dabei aber die schnellste 50-m-Zeit aller Starterinnen auf die Bahn.

Ab der Altersklasse Zehn starteten die Sportler in Einzeldisziplinen: Während sich Laila Kegel (W10), Vanessa Kreisel und Leonie Metzdorf (beide W11) mit ihren Leistungen im Mittelfeld der teils großen Starterfelder wiederfanden, ergatterte Moritz Prendke (M11) als Dritter im Hochsprung (1,15 m) einen weiteren Podestplatz für den SC Trebbin. Landesmeister Eric Schmidt (M11) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte im Hoch- (1,25 m) und Weitsprung (4,48 m), außerdem gelang Eric im 800-m-Lauf als Dritter der Sprung auf das Treppchen. Insbesondere der Weitsprung-Wettkampf, in dem Moritz Siebter wurde, erwies sich als Nervenschlacht: So siegte Eric weitengleich vor seinem Frankfurter Konkurrenten nur aufgrund des einen Zentimeter besseren zweitbesten Versuchs. Eine starke Leistung zeigte Nora Hartwig (W11), die sich - ebenfalls weitengleich - im Ballwurf aber der Siegerin beugen musste: Mit erzielten 38,50 m belegte sie den zweiten Platz. Dafür gelang Nora in der Weitsprunggrube der weiteste Satz, mit gesprungenen 4,10 m ließ sie alle Konkurrentinnen hinter sich.

Auch die älteren SC-Leichtathleten kamen auf ihre Kosten: Vivien Richter (W14) belegte unter anderem dritte Plätze in Speerwurf und Weitsprung, während die gleichaltrige Ronja Meißner die Speerwurf-Konkurrenz sogar gewann (22,24 m). Außerdem sicherte sich Ronja im 80-m-Hürden-Lauf die Silbermedaille (14,24 s). Weitere Podestplätze fuhr Stephan Picht (M15) mit dem Speer und in der Weitsprunggrube ein. Vanessa Wollschläger als Dritte im Hürdensprint und Zweite mit dem Speer und Virginia Richter (beide W15) als Dritte im Speerwurf sammelten ebenfalls Medaillen. Auch Celina Mohamed (U18) setzte sich gegen ihre – in den älteren Altersklassen nicht mehr im Überfluss vorhandenen – Gegnerinnen durch: Während Celina als 100-m-Zweite nur knapp an der 14-Sekunden-Schallmauer vorbeischrammte, belegte sie im Weitsprung mit guten 4,71 m ebenfalls den zweiten Platz. Dazu gesellte sich ein Bronzerang im 200-m-Sprint.
Mit noch einmal ansprechenden Platzierungen verabschieden sich die Trebbiner Leichtathleten nun in die Herbstpause mit anschließender Hallensaison.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB