Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

SC-Staffeln dominieren eigene Hallenmeisterschaften

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 02.03.15

„Ein großer Dank geht an unser Team“ schwärmte SC-Leichtathletik-Abteilungsleiter Frank Ueckert nach den 27.Trebbiner Hallenmeisterschaften, „das war spitze, wird immer besser.“ Viele freiwillige Eltern und Helfer hatten zum großen Erfolg der am Samstag im Trebbiner Sportkomplex ausgetragenen Meisterschaften beigetragen. Mit dem Start von 223 Sportlern aus den umliegenden Vereinen des Landkreises wurde zudem der Teilnehmer-Abwärtstrend gestoppt. Auch aus sportlicher Sicht nutzten die SC-Sportler ihren Heimvorteil, gleich sieben Mal standen Dreikämpfer aus der Clauertstadt ganz oben auf dem Siegerpodest.

Mit 74 teilnehmenden Athleten stellte der heimische SC circa ein Drittel des Teilnehmerfeldes, während die Gäste aus Mahlow (MSV), Mellensee (RSV), Jüterbog (SSV und LC) sowie Luckenwalde (LLG) von Trebbins Bürgermeister Thomas Berger herzlich begrüßt wurden. Berger warb – neben einer Auszeichnung der SC-Landesmeister – für die Austragung der Olympischen Spiele in Berlin und setzte seine Unterschrift auf ein eigens dafür aufgesetztes Plakat. Die sportliche Eröffnung des Tages galt dann den Dreikämpfern, die in einem Mehrkampf aus den Disziplinen 30-m-fliegend-Sprint, Dreierhop und Medizinballstoßen ihre Meister suchten.

Während die Sportler aus der Clauertstadt in Person von Valentin Huth (M8), Lars Schrade (M9), Emely Soeberdt (W9), Eric Schmidt (M11), Laurine Hake (W13), Johann Dauss (M15) und Jacqueline Picht (W15) sieben Siege feierten, zeigten sich die weiteren Vereine statistisch ausgeglichen: Vier Titel gewann das kleine, elfköpfige Team vom SSV Jüterbog, je drei die Athleten aus Mahlow, Mellensee und Luckenwalde und zwei Gewinner stellte der Mahlower SV. Besonders spannend ging es in der Altersklasse 11 zu, in der die SC-Landesmeister der Vorwoche – Eric Schmidt und Niklas Hake – ein spannendes Duell ausfochten: Während Niklas den Sprint mit 2/10-Sekunden Vorsprung für sich entschied, lag Eric mit dem Medizinball um genau einen Zentimeter voraus. Der Dreierhop-Wettbewerb lieferte Bestweiten beider Sportler, letztlich entschied der zweitbeste Versuch knapp für Eric. Die einzigen Mehrkampfsieger, die auch alle Einzel-Disziplinen für sich entscheiden konnten, waren Domenik Ackermann (RSV, M10), Derik Freese (SSV, M13) und David Andreas (SSV, U20).

Nach dem Mehrkampf standen die prestigeträchtigen Staffeln über 4x1/2-Hallenrunde auf dem Programm. „Da ist es für uns super gelaufen“ freute sich Frank Ueckert über vier Staffelsiege seiner SC-Teams sowie drei weitere Erfolge der Startgemeinschaft Teltow-Fläming (ab AK12), der neben Trebbin auch Mellensee und Mahlow angehören. Lediglich in der AK 13 standen startende SC-Sportler nicht auf dem Gold-Rang, in der U20-Konkurrenz hatte der Gastgeber zudem keine Staffel an den Start schicken können.

Zum Abschluss der Wettkämpfe quälten sich viele Athleten erfolgreich in den Läufen über fünf Hallenrunden (rund 400 m), in denen die starken Läufer der LLG Luckenwalde dominierten: Sieben Titel errangen die Sportler aus der Kreisstadt, während die gastgebenden SC-Athleten fünfmal auf Rang eins landeten. Die von SC-Ehrenmitglied Bruno Sieke gestifteten Pokale für die beste Läuferin/den besten Läufer erhielten Joshua Schmitz (U18) und Mathilda Mai (W14). MSV-Läufer Joshua hatte für den einzigen 400-m-Hallenrekord des Tages gesorgt, während LLG-Sportlerin Mathilda von allen Starterinnen am nächsten an den jeweiligen Rekord herangelaufen war. Zum allerersten Mal veranstalteten die Organisatoren für die jüngsten SC-Mitglieder in Zusammenarbeit mit dem Eltern-Kind-Turnen einen Einladungslauf, bei dem die Sportler unterstützt von ihren Eltern mit ihrem ersten Wettkampf vielleicht eine neue, schöne Tradition einläuteten.

Auch Ingrid Menz, ebenfalls SC-Ehrenmitglied, sponsorte einen Pokal für die ‚beste Leistung des Tages’, den Dominik Wache (M14, LC Jüterbog) wegen einer starken Verbesserung des Hallenrekordes über 30 m und seines gleichzeitigen Dreikampfsieges erhielt. Mit positiven Gefühlen begeben sich die SC-Organisatoren und –Sportler nun in den Endspurt der Hallensaison, ehe die Freiluftsaison und in einem Jahr die nächsten Hallenmeisterschaften vor der Tür stehen.

Neue Hallenrekorde:
30 m fliegend
M10 – Domenik Ackermann – RSV Mellensee – 4,39 s
W12 – Sarah Rösler – Mahlower SV – 4,05 s
W11 – Merle Lindner – LC Jüterbog – 4,23 s
M11 – Niklas Hake – SC Trebbin – 4,14 s
M14 – Dominik Wache – LC Jüterbog – 3,70 s
W15 – Jacqueline Picht – SC Trebbin – 3,90 s
W U20 – Christin Beier – Mahlower SV – 3,70 s

400 m
M U18 – Joshua Schmitz – Mahlower SV – 1:12,44 min

Das Helferteam

Beim Dreierhop

Blick von der Tribüne


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB