Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Elf Podestplätze zum Hallenauftakt

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 26.11.14

Während fünf Sportler des SC Trebbin am vergangenen Samstag auf dem altehrwürdigen Tartanboden der Senftenberger Niederlausitzhalle mit zehn Medaillen aufwarten konnten, gelang SC-Sportlerin Sophie Lehmann beim Geherpokal in Erfurt ein überregional bedeutender Sieg. „Außerdem wurde Sophie für die Landesauswahl Brandenburgs im Gehen nominiert“ freute sich SC-Trainer Frank Ueckert mit der in Potsdam an der Sportschule trainierenden Athletin, „die D-Kader-Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes hatte sie schon im Sommer unterboten.“

Ein für die Sportart Gehen ungewöhnliches, innovatives Verfolgungsrennen stand in der Erfurter Leichtathletikhalle auf dem Programm. In der Altersklasse U16 sicherte sich Sophie Lehmann über die 1000-m-Distanz den Erfolg, der wohl einer ihrer letzten für den SC Trebbin war. „Zum neuen Jahr wechselt Sophie zum SC Potsdam“ erklärt Ueckert, „das ist unkomplizierter, weil sie dann problemlos an allen Trainingslagern teilnehmen kann.“ Besonders freute sich der Trebbiner Trainer, dass sein ehemaliger Schützling nach dem Wechsel zum Gehen wieder „Freude am Sport“ gefunden habe.

Ähnlich erfolgreich zeigte sich die fünfköpfige SC-Delegation im ersten Hallenwettkampf der Region in Senftenberg. Aus der starken Jungen-Riege des Vereins waren Eric Schmidt (M10) und Emanuel Schmücker (M11) am Start, deren Leistungen über die eigentlich erst ab Altersklasse 12 wettkampfrelevante 60-m-Hürden-Distanz Frank Ueckert besonders freuten. „Außerdem stellten beide Bestleistungen im Weitsprung und Kurzsprint auf“ ergänzte der SC-Trainer. Eric avancierte mit zwei Goldmedaillen im Hürdenlauf und Hochsprung sowie zwei zweiten Plätzen (50 m, Weitsprung) letztendlich auch zum erfolgreichsten Teilnehmer des SC Trebbin – während Emanuel insbesondere in seiner Paradedisziplin, dem 800-m-Lauf, der Konkurrenz keine Chance ließ. Außerdem gewann er neben einer Silbermedaille in der Weitsprunggrube ebenfalls den 60-m-Hürden-Wettbewerb.

In den weiblichen Teilnehmerfeldern glänzte Christin Beier (U20) aus der Mellenseer Trainingsgruppe, die neben einem zweiten Platz im Weitsprung den 60-m-Lauf für sich entschied. In Ronja Meißner (W13), Sophia Ginski und Jacqueline Picht (W14) nahmen auch drei Mädchen aus der Trebbiner Gruppe teil: Jacqueline sorgte mit ihrer Silbermedaille im Kurzsprint für die zehnte Podestplatzierung eines SC-Aktiven in Senftenberg. „Sophias Bestleistung von 1,40 m im Hochsprung reichte leider nicht mehr für eine Medaille“ ergänzte Frank Ueckert die Bestleistungen seiner Sportler, „insgesamt war der Wettkampf für die Teilnehmer aber schön aufbereitet.“ Insbesondere die Vielfalt an Mitstreitern, die im Berliner Raum oft nach einigen Wettkämpfen nicht mehr gegeben ist, hatte es den SC-Sportlern angetan: Vereine aus dem südbrandenburgischen Raum bis hin nach Dresden eröffneten in der Niederlausitz ihre Hallensaison.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB