Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Mannschaftssiege beim Preußen-Cup

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 25.03.14

Beim „Preußen-Cup“ des SV Preußen Berlin ließen die Leichtathleten des SC Trebbin am vergangenen Wochenende die Hallensaison ausklingen. Gemeinsam mit Sportlern des Mahlower SV und des RSV Mellensee waren die SC-Athleten in einem Mannschaftswettbewerb gegen die Berliner Konkurrenz angetreten. Im Sportforum Hohenschönhausen belegten dabei sowohl die Jungen der Altersklasse U12 als auch die Mädchen in der U14 den ersten Platz.

Vier Leichtathleten des SC Trebbin starteten am Sonntag in einigen der vier Disziplinen (50-m-Sprint, Weitsprung, 800-m-Lauf und der Staffel über eine halbe Stadionrunde) für die Startgemeinschaft Teltow-Fläming. Besonderheit dabei war, dass im Gegensatz zum sonst üblichen Mannschaftsmehrkampf die Punkte nicht nach der erzielten Leistung, sondern nach der Platzierung gestaffelt wurden. So erhielt der Disziplinsieger 10 Punkte für sein Team, der zweite neun und der zehntplatzierte Athlet noch einen Punkt.  Bei der Staffel zählten die Punkte doppelt. „Das ist ein gutes System“ meinte SC-Trainer Frank Ueckert, „dann wiegt ein Ausfall nicht so schwer – aber natürlich kann auch kein Spitzenathlet einen großen Vorsprung herausholen.“

Bei den 10- und 11-jährigen Jungen brillierte aus Sicht des SC Trebbin insbesondere Emanuel Schmücker. Mit fast drei Sekunden Vorsprung gewann er den 800-m-Lauf (2:34,4 min) und kratzte dabei an seiner eigenen Bestleistung. Auch der erst zehnjährige Eric Schmidt zeigte eine gute Performance, mit 4,17 m sprang er im Weitsprung auf den dritten Platz. „Und über 800 m lief er ein ganz starkes Rennen, 2:38er-Zeiten sind für einen 10-jährigen super“ freute sich Frank Ueckert über einen weiteren dritten Platz seines Schützlings. Das Jungenteam verstärkte außerdem Lucas Dahlke. „Für die Disziplinsieger hatte der Veranstalter Medaillen bereitgestellt“, so Ueckert, „das war natürlich ein besonderer Ansporn.“ Insgesamt sammelte das Jungenteam 65 Punkte und gewann den Mannschaftswettbewerb deutlich mit achtzehn Zählern Vorsprung.

Bei den Mädchen der U14 wirkte die SC-Athletin Laurine Hake mit. Zwar lief sie im 60-m-Sprint als Zwölfte noch an den Punkterängen vorbei, aber im Weitsprungwettkampf steuerte auch Laurine als Dritte mit 4,26 m entscheidende Punkte zum Mannschaftserfolg bei. Spannend war der Wettkampf allemal: Erst der dritte Platz der Staffel mit nur einer Zehntelsekunde Vorsprung auf das viertplatzierte Quartett sicherte den knappen Sieg (64 Punkte) vor dem Zehlendorfer TSV 1988, der nur einen Punkt hinter den Teltow-Flämingern lag. 

Bereits am Samstag waren in einem Einzelwettkampf der älteren Sportler zwei SC-Athleten im Einsatz: Sabrina Hänsel und Jil Jäger aus der Mellenseer Trainingsgruppe starteten in der U18-Konkurrenz. Beide gingen sowohl im Sprint auf einer 100-m-Tartanbahn neben der Rundbahn als auch im 60-m-Hürden-Wettbewerb an den Start. Sabrina ließ über 100 m in 14,08 s sogar die gesamte Konkurrenz hinter sich, während sie im Hürdenwald den Bronzerang belegte (10,15 s). Die ein Jahr jüngere Jil landete auf den Plätzen vier und fünf.

„Es war ein schöner Ausklang der Hallensaison“ fand Trainer Ueckert lobende Worte für das Sportfest, das nun endgültig den Weg für die Freiluftsaison bereitete. Bereits am kommenden Wochenende starten einige Trebbiner Athleten bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf in Ludwigsfelde.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB