Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Wunschziel beim Hallenauftakt knapp verpasst

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 12.11.13

Die Leichtathleten des SC Trebbin sind mit einem vierten Platz beim Stützpunktpokal der Landesleistungsstützpunkte in die neue Hallensaison gestartet. Beim Wettkampf im Potsdamer Luftschiffhafen waren Athleten der Altersklassen U12 und U14 aus verschiedenen Regionen unseres Bundeslandes im 60-m-Lauf, 60-m-Hürdenlauf, 800-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen und Staffellauf gegeneinander angetreten. „Wir hatten an einen Podestplatz gedacht“ gab SC-Trainer Frank Ueckert ein mit Frank Henschel (RSV Mellensee / SC Trebbin) gemeinsames Ziel preis, „aber dafür hätte alles klappen müssen.“ Die Trebbiner Athleten waren mit Sportlern aus Mellensee und vom Mahlower SV gemeinsam als Teltow-Fläming-Team angetreten.

Insbesondere bei der letzten Disziplin verloren die TF-Sportler wichtige Punkte für das Gesamtklassement: Nach einem langen Tag mit obigen Disziplinen standen zuletzt die Staffeln über 4x100 m an. „Bei den 10/11-jährigen hat ein Kampfrichter einen unserer Sportler auf der Bahn festgehalten“ nannte Frank Ueckert einen Grund für das mittelmäßige Abschneiden der Staffelläufer. Trotzdem erreichte das männliche Teltow-Fläming-Team der U12 noch den vierten Platz von 12 Teilnehmern – auch ein Verdienst des zehnjährigen Emanuell Schmücker. Der in den hiesigen Laufserien erfolgreiche Löwendorfer erhielt für die beste Leistung eines Zehnjährigen (444 Punkte) einen Pokal, Emanuell legte die 800 m in 2:34,29 min zurück. Einen Vereinsrekord erzielte der erst neunjährige Niklas Hake, der ebenfalls schnelle 800 m lief (2:41,40 min). „Auch Lucas Dahlke ist erst neun“ merkte Frank Ueckert in Vorschau auf das nächste Jahr an, „da haben wir dann gute Aussichten.“

Einen abermals sehr guten Wettkampf legten die Jungen der Altersklasse U14 hin, hier gewannen die Teltow-Fläminger deutlich die Altersklassenwertung. „Das war sensationell, ganz stark“ hob Ueckert die Leistung der zwölf-/dreizehnjährigen Sportler hervor, die unter anderem im Mellenseer Yannick Franke den besten Hürdenläufer der Konkurrenz (9,58 s) stellten. SC-Athlet Marvin Reich erzielte mit 12,52 m eine neue persönliche Bestleistung im Kugelstoßring, am Ende trug die männliche U14 von allen TF-Altersklassen die meisten Punkte zum Gesamtstand bei.

„Bei den Mädchen sind wir zurzeit leider nur hinteres Mittelfeld“ musste Frank Ueckert feststellen, „da sind wir nicht so gut besetzt.“ Trotzdem freute sich der SC-Coach über gute Wechsel der U12-Staffel und den couragierten Einsatz aller Sportlerinnen. Am Ende landeten beide Mädchenteams, sowohl in der U12 als auch in der U14 auf dem neunten Platz von dreizehn Teilnehmermannschaften. 

In der Gesamtwertung fehlten dem Team um die Trebbiner Athleten letztendlich gute 500 Punkte auf das Team aus Hohen Neuendorf, das hinter der Mannschaft aus dem Havelland und den Potsdamer Gastgebern auf dem Bronzerang landete. Trotz des knapp verpassten Wunschzieles kann man von einem guten Start der Clauertstädter in die Hallensaison sprechen, die ja mit Meetings in Potsdam und Berlin und den Hallenlandesmeisterschaften im Dezember und Januar erst richtig losgeht.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB