Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Erstarkte Konkurrenz zum Saisoneinstieg

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 02.05.13

Alljährlich steigen die Leichtathleten des Landkreises Teltow-Fläming in Jüterbog in die Freiluftsaison ein. Auch in diesem Jahr richtete der gastgebende SSV Jüterbog die Mehrkampf-Kreismeisterschaften aus, Startschuss für die ersten Läufe, Würfe und Sprünge war am letzten Aprilsonntag. „Die Wettkämpfe wurden wieder sehr schön vorbereitet mit Medaillen und Urkunden“ lobten die SC-Trainer Frank Ueckert und Bruno Sieke die Organisatoren, „der SSV ist da immer sehr vorbildlich.“ Aber nicht nur der Veranstalter, auch die Sportler des SC Trebbin wussten auf dem Sportplatz am Rohrteich zu überzeugen.

„Besonders in den jüngeren Altersklassen waren wir diesmal sehr gut“ bewertete Frank Ueckert den Wettkampf. Juene Wittmann beispielsweise gewann nach einem beherzten Lauf den Vierkampf der AK 8 (50 m-Sprint, Weitsprung, Ballwurf, 800 m-Lauf), Josephine Müller wurde Dritte in der Gesamtabrechnung. Besonders spannend machten es die neunjährigen Jungen: Eric Schmidt gelang erst mit dem abschließenden 800-m-Lauf der Sprung aufs oberste Siegerpodest, zusammen mit Lucas Dahlke machte er den Trebbiner Doppelsieg perfekt. „Vor dem Lauf kam Eric zu mir und wollte wissen, wie viele Sekunden er vor mir sein muss, um zu gewinnen“ schilderte Frank Ueckert den Siegeswillen seines Schützlinges, „am Ende haben ihm die neun Sekunden Vorsprung die Goldmedaille gebracht.“ Eine glänzende Einzelleistung zauberte Emanuel Schmücker (AK 10) auf die Tartanbahn, seine 2:41,85 min im 800-m-Lauf bedeuteten eine Verbesserung seines eigenen Vereinsrekordes. 

Die Sportler der Altersklassen 12 und 13 traten dann entweder im Vierkampf (75 m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf) oder aber im Basis-Blockmehrkampf (75 m, 60 m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000 m) an. Bei den 12-jährigen Jungen belegten die SC-Sportler Johann Dauss, Marvin Reich, Justin Kauna und Stephan Picht im Viererpack die Plätze zwei bis fünf. Sportschülerin Sophie Lehmann (W 13), unter der Woche zuvor bereits bei einem Abendsportfest in Potsdam aktiv, belegte ebenfalls den Silberrang – vor Vereinskollegin Jacqueline Picht.

In den Blockmehrkämpfen (100 m, 80 m Hürden, Weitsprung + 2 weitere Disziplinen) der 14-und 15-jährigen Athleten gewannen Charlott Kauna, Jil Jäger und Jenny Dietrich weitere Medaillen für den SC Trebbin. Die ältesten Sportler ab der Altersklasse U18 traten dann wieder im Vierkampf an – und innerhalb dessen pulverisierte ein Trebbiner einen mehr als zehn Jahre alten Vereinsrekord: Dustin Emmermacher erwischte einen großartigen Wettkampf und verbesserte neben seinen Bestleistungen im Sprint und mit der Kugel auch den Dreikampf-Rekord mit sehr guten 1818 Punkten. Seine 11,87 Sekunden bedeuten außerdem den fünften Platz in der Liste der schnellsten Vereins-Sprinter. Anja Kotzan, ebenfalls U18, gewann dank eines herausragenden Kugelstoß-Ergebnisses von 13,07 m
wie Dustin den Wettbewerb, die ebenfalls in der Mellenseer Trainingsgruppe trainierende SC-Athletin Christin Beier wurde Dritte. Auch in der AK U20 war in Justin Wendland ein Trebbiner erfolgreich. 

Insgesamt gewannen die Trebbiner Leichtathleten wieder einmal die meisten Medaillen aller teilnehmenden Vereine (5 mal Gold, 6 mal Silber, 8 mal Bronze) – allerdings ist die Bilanz weiter rückläufig. Das zeigt, dass die anderen Vereine des Kreises aufgeholt haben: So gewannen mit dem RSV Mellensee, dem LC Jüterbog und den Ludwigsfelder Leichtathleten gleich drei Vereine mehr Titel als die Clauertstädter. Aufbauend auf den gelungenen Start können die jungen SC-Sportler aber optimistisch in die Saison und eine lange Trainingsphase gehen – und bei den nächsten Meisterschaften im Kreis vielleicht wieder die meisten Titel gewinnen.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB