Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

3 x Gold und 1 x Bronze für Trebbiner Leichtathleten

Artikel von Beate Rantzsch geschrieben am 29.06.11

Bei den Berlin-Brandenburgischen Mehrkampfmeisterschaften, die am Wochenende vom 25. bis 26. Juni im Berliner Sportforum stattfanden, sorgte Sophie Weigelt vom SC Trebbin für eine große Überraschung. Dass die A-Jugendliche nach dem ersten Wettkampftag und der Vierkampf-Wertung auf dem Siegerpodest ganz oben steht, damit haben die SC-Verantwortlichen um Frank Ueckert wohl nicht gerechnet. Mit ihren sehr guten Leistungen im 100- Hürdensprint: 16,19 sec., Kugelstoßen: 8,92 m, Hochsprung: 1,52 m und 200m-Lauf: 28,25 sec. holte sie verdient die Goldmedaille in die Clauert-Stadt.

Am zweiten Wettkampftag kam Sophie mit der ersten Disziplin, dem Weitsprung, nicht richtig zurecht. Sie erzielte nur 4,33 m und verlor so wertvolle Punkte gegenüber ihren Konkurrentinnen. Im folgenden Speerwerfen schaffte sie mit 24,52 m eine persönliche Bestleistung und im anschließenden 800 m-Lauf war sie mit 2:48,91 min die Schnellste der Konkurrenz. Insgesamt standen für Sophie so im Siebenkampf 3.639 Punkte zu Buche. Das war die Bronzemedaille. Ein großartiger Erfolg für die SC-Athletin!

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der Trebbiner Zehnkämpfer Florian Rantzsch, der für den SC Potsdam startet. Er wurde sowohl im Fünfkampf als auch im Zehnkampf Berlin-Brandenburgischer Meister bei den A-Jugendlichen. Florian zeichnete sich durch eine enorme Leistungssteigerung aus. Gestärkt durch seine bereits erreichte Zehnkampf-Norm für die Deutsche Meisterschaft bei einem Mehrkampfmeeting in Bernhausen bei Stuttgart am 04.und 05. Juni, konnte er ohne Druck in den Wettkampf gehen. Mit hervorragenden Bestleistungen und Werten nahe seiner Bestleistungen ( 100 m: 11, 45 sec., Weitsprung: 6,41 m, Kugel: 12,31 m, Hochsprung: 1,83 m, 400 m: 51,56 sec., 110 m Hürden: 15,48 sec., Diskus: 38,20 m, Stabhochsprung: 3,80 m, Speer: 44,32 m, und 1.500 m: 4:43,23 sec.) erreichte er fantastische 6.610 Punkte. Damit überbot der die Zehnkampf-Norm für die DM (6.300 Punkte) noch einmal um über 300 Punkte und seine erreichte Bestleistung von Bernhausen/Stuttgart um 169 Punkte.

Nach verdienten 2 Wochen Ferien wird sich der Sportschüler intensiv auf die Deutsche Jugend-Meisterschaft in Jena am 05. und 06. August vorbereiten, wo er über 400 m Hürden an den Start geht. Danach geht das Training weiter für seinen dritten harten Zehnkampf des Jahres bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten bei München am 26. und 27. August.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB