Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Sechs SC-Leichtathleten als Punktelieferanten

Artikel von Bruno Sieke geschrieben am 25.03.11

Sehr nachwuchsbetont ist der Berliner SV Preußen. Er veranstaltete am 20.März 2011 in der Leichtathletikhalle im Berliner Sportforum den Preußen-Cup für die 10- bis 13-jährigen Leichtathleten. Das Besondere daran war, dass dieser Wettkampf als Pokalwettbewerb ausgeschrieben war. Dabei bekamen in jeder Altersklasse die ersten zehn Platzierten Punkte, die für Mannschaftswertung angerechnet wurden.
Aus dem Landkreis Teltow-Fläming nahm daran nur eine kleine Delegation teil.
Zu absolviern waren bei den 10- und 11-Jährigen die vier Disziplinen:
Sprint, Weitsprung, 800m/1000m-Lauf und die 4x1/2- Rundenstaffel.
Die " Älteren " mußten noch zusätzlich 60m Hürdenlaufen und die Kugel stoßen.
Alle sechs Leichtathleten des SC Trebbin waren in dieser Minikreisauswahl - zum Ende der Hallensaison - sehr zuverlässige Punktelieferanten für die erreichten vorderen Plätze der Pokalwertungen.
Das beste Ergebnis erzielte in ihrem diesjährigen nun schon achten Wettkampf die 10-jährige vielseitige und Crosskreismeisterin Sophie Lehmann. In überlegender Manier gewann sie eindeutig ihre Lieblingsstrecke den 800m-Lauf. Die erlaufene Siegerzeit: 2:48,6min ist schon wieder ein persönlicher Bestwert für sie und liegt nur noch um lediglich elf Sekunden über den neun Jahre alten Vereinsrekord von der jahrelangen sehr guten Mittelstrecklerin Franziska Turley. Mit dieser Leistung trug Sophie mit dazu bei, dass diese junge Auswahl - gemeinsam mit Ilka Jähring und Sophia Ginski - ihren Beitrag für den zweiten Platz im Pokalwettbewerb leisteten.
Einen ähnlichen Leistungsaufschwung verzeichnete Deutschlands achtbester Sprinter 2010 der 10-jährige Justin Kauna. Mit einer stark verbesserten Ausdauerleistung wurde er im 1000m-Lauf in neuer persönlicher Bestzeit von 3:31,5min Dritter. Damit fehlen ihm nur noch 17s, um den von Cliff Baumbach 1997 erzielten Vereinsrekord. Justin bekam für seine Platzierung acht Punkte, die zum zweiten Platz in der Pokalwertung beitrugen.
Auch bei den " Älteren " war die Ausdauerqualität ausschlaggebend für positive Punktbewertung. Im 1000m-Lauf verbesserte sich Henrik Höhne auf 3:17,1min ( Platz vier ). Damit ist er nur noch neun Sekunden vom Vereinsrekord entfernt, den Florian Rantzsch seit 2006 hält. Henrik steuerte 7 Punkte zum zweiten Pokalplatz bei.
Einen dritten Platz in der Pokalwertung erzielte die Kreisauswahl der Schülerinnen B u.a. mit Maja Wenzel.
Hart war für alle sechs Vereinsmitglieder der Staffeteinsatz. Obwohl in beiden Altersklassen in Einzeldiszplinen nur 50m bzw. 60m gesprintet werden, ist beim Staffellauf ein 100m-Durchstehvermögen gefragt.
Statistik
Weitsprung: Ilka Jähring (3.) 3,95m, Sophia Ginski (10.) 3,77m, Maja Wenzel (9.) 4,16m
50m          : Sophia Ginski (7.) 7,94s
60m          : Maja Wenzel (6.) 8,81s.

<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB