Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Erfolgreiche Kreismeisterschaften

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 14.09.10

Mehr als 40 Kreismeistertitel gewannen die knapp sechzig Leichtathleten des SC Trebbin am vergangenen Wochenende auf dem Sportplatz am Jüterboger Rohrteich. Bei guten Bedingungen zeigten die Trebbiner Sportler wieder einmal, dass sie im Landkreis schwer zu schlagen sind – mit 41 Titeln, 33 zweiten sowie 22 dritten Plätzen glänzte die von allen Vereinen teilnehmerstärkste Mannschaft des Kreises.

Schon die Jüngsten Sportler zeigten am Vormittag ihre Klasse. In der Altersklasse 8 gewann Marvin Pogroszelski zwei Silber- und eine Bronzemedaille (1000m,Weitsprung/50m).  Hinter ihm belegte Rico Stein im Weitsprung den 3.Platz (3,10m). Erik Haas gewann im Ballwurf die Silbermedaille mit 26,80m. Der neunjährige Hannes Huth zeigte seine Ausdauerqualitäten mit einem zweiten Platz über 1000m.
Bei den Zehnjährigen stand Florian Knorn zwei Mal auf dem Treppchen (3./Hoch, 2./1000m), ebenso wie Justin Kauna (Hochsprung) und Marvin Schmidt (Ballwurf), die jeweils den Silberrang belegten. 

Der vielseitige Zwölfjährige Benjamin Lange erkämpfte sich 2 zweite und 2 dritte Plätze (Hochsprung, Weitsprung, Ballwurf, Kugelstoß). Mit ihm sorgten Henrik Holke (2./1000m), Julian Schüler (3./Hoch, 2./Ballwurf) und Tim Dongowski (3./Kugel) für ein sehr gutes  Abschneiden in dieser Altersklasse.
Lucas Schönebeck (AK 13) war mit gleich fünf Kreismeistertiteln der erfolgreichste Trebbiner Teilnehmer. Er siegte über 60 m Hürden, 1000m, im Ballwurf (68,60m), Kugelstoßen und Weitsprung mit der persönlichen Bestweite von 4,97m. Außerdem errang er den zweiten Platz über 75m. Angelo Barmpoulis warf mit dem Ball 46,70m,was ihm den dritten Platz einbrachte.

Ein weiterer ausdauernder „Vielstarter“ war der Vierzehnjährige Dustin Emmermacher, der mit 4 Kreismeistertiteln (80m Hürden, Kugelstoß, Speerwurf, Hochsprung) und einem zweiten Platz im Weitsprung die Heimreise antrat. Pascal Bauer belegte den 3.Platz im Speerwurf mit 18,40m.
Lucas Reuter (AK15) siegte im Hochsprung (1,55m) und Kugelstoßen (10,21m) und wurde Dritter mit dem Speer (19,98m).
Bei den Älteren siegte der Trebbiner Sportschüler und Mehrkämpfer Florian Rantzsch gleich 3 mal (Hoch, Weit, Speer). Alexander Dietrich (800m) und Fabian Stollin (100m) belegten jeweils zweite Plätze in der Jugend B.Dessen Cousin Thomas trat bei den Männern an. Er (Weitsprung, Speerwurf) und Max Kowald (100m) teilten sich in dieser Altersklasse die Titel.

Bei den Mädchen der Altersklasse 8 durfte Laurine Haake über Platz 3 im Sprint und Platz 2 über 800m zweimal jubeln. Anne-Katrin Lummert brachte Medaillen in gleich allen Farben nach Hause – 1. im Ballwurf, 2. im Weitsprung und 3. über 800m wurde sie.
In der Altersklasse 9 freuten sich Ronja Meißner und Anika Schlappack über Titel im Sprint und im Ballwurf.
Sophie Lehmann (AK 10) freute sich ebenso über einen kompletten Medaillensatz (1. im Ballwurf, 2. im 800m-Lauf, 3. im Weitsprung). Ilka Jähring wurde Erste im Weitsprung mit 3,85m und Zweite im Ballwurf, Sophia Ginski gewann die Silbermedaille im Hochsprung. Lea Huniat, ein Jahr älter, belegte in dieser Disziplin den dritten Platz (1,20m).

Nina Konrad (AK 12), die seit diesem Schuljahr die Potsdamer Sportschule besucht, belegte die Plätze 2 (60m-Hürden-Lauf, Weitsprung) und 3 (75-m-Sprint). In derselben Altersklasse wurde Lara Küsel Zweite im Kugelstoßen (7,61 m) und Dritte im Ballwurf.
Laura Henschel, die Tochter des Trainers der Mellenseer Trainingsgruppe Frank Henschel, war die erfolgreichste Starterin des SC. Insgesamt konnte sie 4 Goldmedaillen mit nach Hause nehmen (Hoch, Weit, 75m, 60m Hürden) und einen Vizekreismeistertitel im Ballwurf. Diesen Wettbewerb gewann Anja Kotzan (44,70m), wie auch das Kugelstoßen (10,62m) und die Bronzemedaille im Speerwurf. Außerdem wurde Sabia Hänsel Dritte über die 60-m-Hürden-Strecke.

Die 14-Jährige Elisabeth Markwardt holte sich den 3.Platz im 100-m-Sprint (15,27s). Antonia Brandenburg, ein Jahr älter und Sportschülerin in Potsdam, lief die 800m in 2:32,29 min. Dies reichte zum Sieg, im Speerwurf und 80-m-Hürden-Lauf belebte sie außerdem zweite Plätze. Judith Affeldt trug sich ebenfalls in die Siegerliste ein: 14,00s bzw. 4,66m brachten ihr Goldmedaillen im 100m-Lauf und Weitsprung. Isabell Hupka gewann den Hochsprung-Wettbewerb mit 1,40m.
In der weiblichen Jugend B fuhr Lysanne Freund einen Doppelsieg ein (13,96s-100m, 4,37m-Weitsprung). Vivien Bayer gewann in der Jugend A sogar dreimal, nämlich im 100-m-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen. Charleen Braunert wurde dahinter Zweite mit der Kugel, während ihre Schwester Nancy bei den Frauen die Titel im Speerwurf (29,49m) und Kugelstoßen (9,52m) gewann.

Zum Abschluss der Meisterschaften fanden dann noch die Staffeln in den jeweiligen Altersstufen statt, hiervon konnte der SC Trebbin deren fünf gewinnen und vier weitere Podestplätze erzielen.
Insgesamt waren die Verantwortlichen des Trebbiner Sportclubs sehr zufrieden mit der Medaillenausbeute an diesem ereignisreichen Wochenende: „Wir sind wieder der leistungsstärkste Verein des Landkreises geworden“ waren sich die Trebbiner Trainer Frank Henschel und Frank Ueckert einig.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB