Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

3 Trebbiner bei den Deutschen Meisterschaften

Artikel von Bruno Sieke geschrieben am 01.09.10

Kurzfristig wurden die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften nach Potsdam verlegt. Günstig - aber kein " Heimvorteil " - war das für den B-Jugendlichen mehrfachen Fünf- und Zehnkampflandesmeister Florian Rantzsch ( SC Potsdam ), denn seine Trainingsstätte war gleichzeitig Wettkampfstätte.
Obwohl am 28. und 29. August extreme Witterungsbedingungen herrschten, war der erste Wettkampftag für Florian sehr verheißungsvoll. In den ersten 5 Disziplinen egalisierte er 3x seine persönlichen Bestleistungen.
Für seinen 100m-Lauf in 11,88s bekam er 675 Punkte. Mit 661Pkt. wurde der 1,84m-Hochsprung annähernd gleichwertig bewertet. Die höchste Punktzahl erzielte er jedoch im abschließenden 400m-Lauf mit 738 Pkt, denn er legte diese Strecke nun schon zum wiederholten Mal in 51,69s zurück.
Mit 777 Pkt. wurde am 2. Tag seine 1.Disziplin belohnt. Den 110m-Hürdenlauf sprintete Florian in 15,61s. Beim Stabhochsprung kam er bis auf lediglich 10cm an seine Bestleistung heran.
Aufgrund der Witterung war es schwierig, speziell in den Wurfdisziplinen wunschgerechte und somit dem Leistungsstand entsprechende Ergebnisse zu erzielen.
Erleichtert beendete Florian seinen diesjährigen 3. Zehnkampf mit dem 1500m-Lauf. Bereits zum 3. Mal lief er 4:45min und die zusätzlichen 0,74s liegen nur 0,12s über seiner Bestzeit auf dieser für Zehnkämpfer langen Strecke.
Mit den erreichten 6311Pkt. verbesserte er sich bei seiner 2. Deutschen Meisterschaftsteilnahme vom 20.auf einen sehr guten 13. Platz. Zu bemerken ist noch, dass in diesem harten Wettkampf von 43 gestarteten Teilnehmern nur 28 mit einer vollständigen Bewertung beendeten.
Seine weiteren Leistungen: Weitsprung 6,06m, Kugelstoß 11,36m, Diskuswurf 35,62m, Stabhochsprung 3,50m und Speerwurf 40,88m.
Der 2. Trebbiner Teilnehmer war der 22-jährige Student und Übungsleiter Thomas Stollin, der erstmals als Kampfrichter in den Disziplinen: Weit-, Hoch- und Stabhochsprung, sowie in den 3 Wurfdisziplinen mit der Kugel, dem Diskus und dem Speer eingesetzt wurde. Damit ist er nach Katharina Armgard ( zur Eurapameisterschaft ) und Franziska Turley, Frank Henschel und Michel Sperber ( zur Weltmeisterschaft ) ein weiteres Vereinsmitglied bzw. ein weiterer aktiver Trebbiner Leichtathlet, der in übergeordneten Meisterschaften eingesetzt wurde.
Das trifft auch für den 3. Trebbiner Teilnehmer den 15-jährigen vielseitigen Ausdauerathlet und Doppellandesmeister Alexander Dietrich zu. Er war gemeinsam mit mehreren Sportschülern als Helfer eingesetzt.

<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB