Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Gründonnerstag am Löwendorfer Berg

Artikel von Bruno Sieke geschrieben am 21.04.03

Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich 70 Enthusiasten des SC Trebbin erwartungsvoll am Gründonnerstag Nachmittag am Löwendorfer Berg.Obwohl der Aufstieg für einige schon schwierig war,ließen sich die " älteren Hasen " nicht entmutigen.

Zuerst wurde die Grobkonzeption der Eiertrudelbahn besprochen und dann auch in die Tat umgesetzt : Die Jüngsten aus der Abteilung Allgemeine Sportgruppe ( Babyturnen ) waren mit großem Eifer dabei,im losen Sand Baufreiheit zu schaffen.Danach gruben dann die " Älteren " eine bis 50 cm tiefe und kurvenreiche Bahn mit vielen Unter - und auch Überführungen und sogar mit einer Schanze.
Parallel dazu hatten sich schon die ersten Aspiranten für den ca 160 m langen Bergansprint an die untere Startlinie begeben.Mit anfänglichen Einzelstarts ging es nun Schlag auf Schlag in dieser erstmals durchgeführten besonderen Laufdisziplin.
Den Anfang machte der gewichtige 17-jährige Werfer Sven Keck.Er legte eine Zeit von 1:03,28 min vor,die es galt zu unterbieten.Das gelang gleich im 2. Lauf dem 19 -jährigen Stephan Wagner,der 43,65 s erzielte.Diese Zeit wurde durch den Leichtathletikverantwortlichen Frank Ueckert ( Ak 40 ) mit 41,95 s unterboten ! Doch noch schneller waren die wesentlich Jüngeren : Allen voran sein Sohn Sebastian,in der Männerklasse,der die Strecke in 33,43 s als absolut Schnellster absolvierte.
Schnell waren auch die 17-jährigen Benjamin Stollin,Alexander Kumm und Sebastian Wagner,die in der Reihenfolge die Zeiten 34,87 s, 35,01 s, bzw. 41,56 s erzielten.
Bei den Schülern sprintete der 15-jährige Sven Lindner diese Strecke locker in 40,33 s.
Interessant waren die Läufe der restlichen Senioren.Gemeinsam spornten sich die beiden Väter Jürgen Besler ( Ak 35 ) und Frank Blietz ( Ak 40 ) an und liefen dann auch in der Reihenfolge in 49,00s bzw. 1:03 min über die lang ersehnte Ziellinie.Zuvor hatte der Übungsleiter Detlef Wettengel in 46,77 s eine neue Bestzeit in der Ak 35 aufgestellt.
Anerkannt wurden die besten Leistungen mit ostergerechten Süßigkeitspokalen,und ausgerechnet die ganz Jüngsten waren die Besten !
Bei den " bis 13-Jährigen " erhielten diese Pokale die beiden Kinder,deren Väter zuvor einen Lauf gemeinsam bestritten : Bei den Mädchen die erst 4 Jahre alte Pia Blietz für ihre Zeit von 1:50 min und bei den Jungen der erst 6 Jahre alte Jan Besler für seine Zeit von 2;02 min.
Den Pokal bei den " über 13-Jährigen " bekam Sebastian Ueckert.

Aber auch das Ostereiertrudeln war spannend bis zum Schluß.Nach 2 Durchgängen - egal ob mit mitgebrachten oder vom Verein ausgegebenen Ostereiern - standen auch hier die Zeitschnellsten fest :
Bei den Mädchen hatte Franziska Turley das schnellste Osterei erwischt, und bei den Jungen war es der 6-jährige Max Kaufmann,der sich ebenfalls über die Siegerehrung riesig freute.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB