Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Der SC Trebbin im internationalen Vergleich

Artikel von Vivien Bayer geschrieben am 08.06.09

Am 30. und 31. Mai 2009 fand das internationale Pfingstsportfest in Berlin Tempelhof Mariendorf statt. Der LAC Berlin veranstaltete im Friedrich-Ebert-Stadion zum 16. Mal diesen unvergesslichen Wettkampf. Über 1000 junge Leichtathletinnen und Leichtathleten aus dem In- und Ausland gingen an den Start. Sie kamen aus Deutschland, Dänemark, Norwegen und sogar aus den U.S.A.

Neben den typischen Leichtathletikdisziplinen wie zum Beispiel Weitsprung, Sprint und Kugelstoßen organisiert der LAC Berlin jedes Jahr das traditionelle und beliebte Mercedes-Benz A-Klasse schieben über eine Distanz von 300m. Für die vielen Zuschauer, aber auch für die teilnehmenden Sportler ist dieser außergewöhnliche Wettstreit immer wieder ein absolutes Highlight. 

Unsere Leichtathleten vom SC Trebbin stellten sich an diesem Wochenenden der internationalen Konkurrenz. Anja Kotzan (W 12) nahm ehrgeizig die 3kg-Kugel in die Hand und stieß sie 8,61 m weit. Damit verdiente sie sich den 2. Platz. Die gleichaltrige Laura Henschel sprintete die 75m in einer Zeit von 10,59 s (Platz 4). Sehr erfolgreich absolvierte Pia Voigt (W 13) die Disziplinen Diskus- und Speerwurf an diesem Wochenende. Die Sportlerin warf den 750g-Diskus bis zu 18,77 m weit (Platz 7) und der Speer (400g) landete bei einer tollen Weite von 29,89 m, mit der Pia in dieser Disziplin siegte. Isabell Hupka (W 14) konnte bei ihrer Spezialdisziplin, dem Hochsprung, eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Sie übersprang zum 1.Mal die 1,51 m und wurde mit Platz 2 belohnt. Ebenfalls Zweite wurde Antonia Brandenburg (W 14). Die Mittelstrecke über 800m lief sie in 2:24,84 min, damit verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um über 4 Sekunden . Eine Altersklasse höher kämpfte Anna Sommer im Hochsprung, um eine gute Leistung. Sie kam bis zu einer Höhe von 1,48 m und landete damit auf Platz 8. Sophie Weigelt (WJB) lief den 100-m-Hürdenlauf in 16,01 s und beim Weitsprung schaffte sie eine Weite von 4,56 m (Platz 9). Die 18-jährige Vivien Bayer sprintete die 100m in 13,00 s (Platz 6) und stellte mit dieser Zeit einen neuen Vereinsrekord auf.

Am Samstag lief Alexander Dietrich (M 15) die 3000m in 10:16,26 min (Platz 4) und am Sonntag zeigte er dann auch gute Leistungen im 1000-m-Lauf. Hier kam er nach 2:54,03 min (Platz 9) ins Ziel. Seine Laufzeiten ergaben neue Vereinsrekorde für den SC Trebbin. Paul Konrad, ebenfalls 15 Jahre alt, erreichte eine 100-m-Zeit von 12,75 s und sein weitester Sprung lag bei 5,43 m (Platz 7). Die beiden Sprinter Fabian Stollin (MJB) und Michel Sperber (MJB) kämpften im 100-m-Sprint gegeneinander. Zuerst kam Michel mit einer Zeit von 11,74 s ins Ziel (Platz 8) und Fabian erreichte die Ziellinie nach 12,35 s (Platz 17).


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB