Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

16 Kreismeistertitel gehen an den SC Trebbin

Artikel von Vivien Bayer geschrieben am 03.06.09

Es ist der Höhepunkt der Saison – die Kreismeisterschaften von Teltow Fläming. Unsere Leichtathleten des SC Trebbin bereiten sich jedes Jahr intensiv auf diesen Mehrkampf vor. Es ist und bleibt einer der wichtigsten Wettkämpfe für die Trebbiner Sportler.

Am 17.05.09 war es dann in Jüterbog wieder einmal soweit. Bei hervorragenden Wettkampfbedingungen gingen die Sportler an den Start und schon nach kurzer Zeit fiel ein Rekord nach dem anderen auf dem Platz.

Los ging es bei den 10-jährigen Jungen. Sie hatten einen Vierkampf zu absolvieren, der aus den Disziplinen 50-m-Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 1000-m-Lauf bestand. Franz Bötsch erreichte bei diesen Kreismeisterschaften folgende Leistungen: 50m in 8,35 s, Weitsprung über 3,53 m, 1000m in 4:15,78 min und Ballwurf (80g) über 46,00 m (Platz 5). Sein Freund und Konkurrent Loris Freund (M 10) kam einen Rang dahinter. Er lief die 50-m-Sprintstrecke in 8,15 s. Beim Weitsprung schaffte er eine Weite von 3,20 m und der 80g schwere Ball flog 34,80 m. Beim 1000-m-Lauf kam er nach einer tollen Zeit von 3:49,07 min ins Ziel. In der Altersklasse M12 feierte der SC Trebbin dann seinen ersten Sieg. Der Grund dafür war Lucas Schönebeck, der an diesem Tag den Mehrkampf-Block „Lauf“ absolvierte. Dieser setzt sich zusammen aus dem 75-m-Sprint (11,09 s), dem 60-m-Hürdenlauf (12,44 s), dem Weitsprung (4,37 m), dem Ballwurf (200g – 45,70 m) und dem 1000-m-Lauf (3:31,11 min). Doch Lucas holte sich nicht nur den Kreismeistertitel, sondern stellte gleichzeitig auch einen neuen Vereinsrekord für den Block „Lauf“ (1966 Punkte) auf. Bei den 13-jährigen Jungen ließ der Erfolg nicht nach. Pascal Bauer siegte im Block „Sprint/Sprung“ (75m – 12,26 s, 60m Hürdenlauf – 13,00 s, Weitsprung – 3,72 m, Hochsprung – 1,15 m. Ballwurf – 34,90 m). Die 100m in 15,11 s sprintete Lucas Reuter (M 14). Außerdem sprang er 4,01 m weit und warf den Diskus 21,26 m. Beim Kugelstoßen kam er auf eine Weite von 8,79 m. Damit holte sich der junge Sportler im Block „Wurf“ den 1.Platz. Ebenfalls Erster wurde Justin Wendland (M 15) bei den Jüterboger Kreismeisterschaften. Der Mehrkämpfer zeigte im Block „Sprint/Sprung“ sehr gute Leistungen (100m – 12,55 s, 80-m-Hürden – 13,09 s, Weitsprung – 5,12 m, Hochsprung 1,65 m, Speerwurf – 35,31 m). Der gleichaltrige SC Sportler Thomas Diedrichkeit sprintete die 100-m-Strecke in 13,23 s. Beim Hürdenlauf kam er nach 15,13 s ins Ziel und er übersprang eine Höhe von 1,50 m. Im Weitsprung war sein bester Sprung an diesem Tag 4,65 m und der Speer landete bei 19, 80 m (Platz 5).

Sehr erfolgreich war auch Alexander Dietrich (M 15) im Block „Lauf“ (100m – 13,16 s, 80-m-Hürden – 13,25 s, Weitsprung – 5,16 m, Ballwurf – 44,00 m). Doch beim 2000-m–Lauf bewies er wieder allen, dass er ein Ausdauertalent ist. Mit einer Zeit von 6:47,52 min stellte er einen neuen Vereinsrekord in dieser Disziplin auf. Bei solchen Spitzenleistungen wurde er am Ende auch mit dem 1.Platz belohnt.

Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen stand Michel Sperber (MJB). Er ließ beim Dreikampf (100m – 11,80 s, Weitsprung – 5,31 m, Kugelstoßen – 9,28 m) niemanden an sich vorbei. Auch nicht das neue Talent des SC Trebbins Fabian Stollin. Mit einer gestoßenen Weite von 8,59 m, einer 100-m-Zeit von 12,36 s und einer übersprungenen Weite von 4,80 m kam er einen Platz hinter Michel Sperber.

Auch die Männer des SC Trebbin waren ganz vorne mit dabei. Thomas Stollin erreichte diese Leistungen: 100m – 12,88s, Weitsprung – 4,87 m , Kugelstoßen – 8,94 m und wurde Kreismeister. Am Ende des Wettkampfes trug auch Frank Schönebeck (Männer 45) diesen Titel. Doch nicht nur das, mit seiner 100-m-Zeit von 14,16 s stellte er einen neuen Vereinsrekord auf. Die Kugel stieß Frank 7,22 m weit und seine übersprungene Weite von 4,76 m bedeutete ebenfalls einen neuen Rekord in der Trebbiner Bestenliste. Zu guter Letzt bildete auch sein Punktestand (1213 Punkte) von allen drei Disziplinen zusammen einen Vereinsrekord im Dreikampf der Männer 45. Doch nicht nur die Jungen, auch unsere Mädchen schnappten sich die vorderen Plätze. Eine der jüngsten Teilnehmerinnen des SC an diesem Tag war Chaya Lisa Küsel (W 8). Mit einer 50-m-Zeit von 9,69 s, einer gesprungenen Weite von 7,22 m, einer 800-m-Zeit von 3:16,24 min und einer Ballwurfweite von 14,80 m erreichte Chaya Lisa Platz 5. Die 9-jährige Ilka Jähring stand nach dem Vierkampf ( 50m –8,54 s, Weitsprung – 3,61 m, Ballwurf (80g) – 22,40 m, 800m – 3:19,45 min) ganz oben auf dem Treppchen. Einen Rang dahinter kam Sophie Lehmann, die die 50-m-Strecke in 8,81 s sprintete. Sophie sprang beim Weitsprung 3,36 m und der Ball landete bei 25,00 m. Nach 3:22,46 min hatte sie den 800-m-Lauf geschafft (Platz 2).

Angelina Hohm (W 10) verfehlte nur knapp den 1.Platz. Doch auch mit Platz 2 (50m – 8,03 s, Weitsprung – 3,98 m, Ballwurf – 29,40 m, 800m – 3:08,86 min) war sie sehr zufrieden. Ihre Vereinskameradin Angie Wendland holte sich auch einen Platz auf dem Treppchen. Sie lief die 50m in 7,95 s. Beim Weitsprung sprang sie 4,09 m. Der Ball flog 27,90 m weit und die 800-m-Ausdauerstrecke lief Angie in 3:17,02 min (Platz 3). Einen weiteren Kreismeistertitel ergatterte sich Laura Henschel (W 12) im Block „Sprint/Sprung“: 75m – 10,83 s, 60-m-Hürdenlauf – 12,56 s, Weitsprung – 3,93 m, Hochsprung – 1,30 m, Ballwurf – 33,60 m. 2 Plätze hinter Laura kam Sabia Hänsel mit folgenden Ergebnissen: 75m – 12,07 s, 60-m-Hürden – 13,62 s, Weitsprung – 3,33 m, Hochsprung – 1,05 m, Ballwurf – 24,00 m. Im Block „Wurf“ kam der Kreismeister wieder aus dem SC Trebbin, denn Darline Volgin (W 12) lief den 75–m-Lauf in 11,53 s. Die 60-m-Hürden schaffte sie in einer Zeit von 13,94 s. Darline sprang 4,04 m weit und der Diskus flog 22,65 m. Eine tolle Leistung erzielte die Leichtathletin beim Kugelstoßen, denn mit einer Weite von 9,40 m stellte sie einen neuen Vereinsrekord auf. Die 75-m-Sprintstrecke in 12,23 s lief Anja Kotzan (W 12), die ebenfalls im Block „Wurf“ an den Start ging. Sie erlangte eine 60-m-Hürden-Zeit von 14,18 s und eine Kugelstoßweite von 8,40 m. Der Diskus landete bei 19,62 m und Anja bei 3,83 m in der Weitsprunggrube (Platz 3). Im Block „Sprint/Sprung“ wurde die 13-jährige Elisabeth Markward 5. (75m –11,43 s, 60-m-Hürden – 12,67 s, Weitsprung – 3,36 m, Hochsprung – 1,05 m, Ballwurf – 32,40 m). Josephine Jordan (W 13) ging am Ende des Wettkampfes mit dem 3.Platz nach Hause. Im Block „Lauf“ erzielte sie diese Leistungen: 75m – 11,45 s, 60-m-Hürden – 12,47 s, Weitsprung – 4,26 m, Ballwurf – 35,00 m, 800m – 2:55,81 min. Die gleichaltrige Pia Voigt kämpfte in ihren Spezialdisziplinen des Blockes „Wurf“ um einen Sieg. Mit einer 75-m-Zeit von 11,50 s, einen 60-m-Hürdenlauf in 13,76 s , einer Weite von 3,37 m im Weitsprung, einer Kugelstoßweite von 8,24 m und einer Diskusleistung von 22,54 m reichte es insgesamt für Platz 2. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen konnte man im Block „Sprint/Sprung“ bei den 14-jährigen Mädchen Isabell Hupka, Judith Affeldt und Marlene Sperber beobachten. Ihre Leistungen lagen dicht beieinander und so unterschieden sich die Plätze 2 bis 4 am Ende nur durch wenige Punkte. Obwohl Isabell beim 100-m-Lauf mit einer Zeit von 14,85 s und beim 80-m-Hürdenlauf mit 15,34 s langsamer war, als ihre beiden SC-Konkurrentinnen, konnte sie in den Disziplinen Hochsprung (1,45 m) und dem Speerwurf (23,66 m) wichtige Punkte holen, um sich gegen Judith und Marlene durchzusetzen. Im Weitsprung sprang Isabell 4,31 m weit und wurde schließlich Vizemeister. Auf den 3. Platz kam Judith Affeldt. Sie sprintete die 100m in 14,27 s und die 80-m-Hürden in 15,32 s. Beim Weitsprung schaffte sie 4,32 m, beim Hochsprung 1,30 m und der Speer flog 15,34 m weit. Die Schnellste der drei Leichtathletinnen war Marlene Sperber. Mit einer 100-m-Zeit von 14,01 s kam sie vor ihren Vereinskameradinnen ins Ziel. Auch beim Weitsprung (4,57 m) sprang sie weiter, als ihre Konkurrentinnen. Den 80-m-Hürdenlauf lief Marlene in 16,92 s, sie übersprang eine Höhe von 1,25 m und der Speer flog 18,38 m weit (Platz 4). Folgende Ergebnisse erzielte Antonia Brandenburg (W 14) im Block „Lauf“: 100m – 14,41 s, 80-m-Hürde – 16,51 s, Weitsprung – 4,30 m, Ballwurf (200g) – 43,20 m, 2000m – 7:36,20 min. Damit erreichte sie Platz 2. Kreismeister nennen darf sich auch Anna Sommer (W 15). Im Block „Sprint/Sprung“ siegte sie mit tollen Leistungen (100m – 14,32 s, 80-m-Hürden – 14,89 s, Weitsprung – 4,56 m, Hochsprung – 1,50 m, Speerwurf – 18,70 m). Ihre Konkurrentin Denise Weigelt lief die 80-m-Hürden in 15,89 s und die 100-m-Strecke in 15,08 s. Sie sprang eine Weite von 4,14 m und ihr Speer landete bei 18,72 m. Denise übersprang eine Höhe von 1,25 m und wurde am Ende 2. Elisa Hager (W 15) siegte im Block „Lauf“ (100m – 14,92 s, 80-m-Hürden – 16,15 s, Weitsprung – 4,17 m, Ballwurf – 45,60 m, 2000m – 9:34,05 min). Die Mädchen der WJB absolvierten den Dreikampf (100m, Weitsprung, Kugelstoßen) und auch hier holte sich ein SC Mitglied den Kreismeistertitel. Es war Sophie Weigelt, die die 100m in 13,50 s lief und beim Weitsprung 4,89 m erreichte. Diese Weite verschaffte ihr außerdem einen neuen Eintrag in die Listen der Trebbiner Vereinsrekorde. Die Kugel stieß Sophie 7,75 m weit und so war ihr Platz 1 sicher. Die Plätze 2 bis 4 wurden ebenfalls durch Sportlerinnen des SC Trebbin vertreten. Auf Platz 2 (100m – 13,53 s, Weitsprung – 4,15 m, Kugelstoßen – 6,52 m) kam Lysanne Freund. Hinter ihr landete Charleen Braunert auf Platz 3 (100m – 15,05 s, Weitsprung – 4,00 m, Kugelstoßen – 8,16 m). Vierte wurde das neue SC Mitglied Julia Sündermann mit einer 100-m-Zeit von 14,97 s. Im Weitsprung sprang sie 4,06 m und die Kugel flog 6,27 m weit.

Vivien Bayer (WJA) siegte in ihrer Altersklasse. Mit den errungenen Leistungen (100m – 13,12 s, Weitsprung – 4,75 m, Kugelstoßen – 9,22 m) stellte Vivien einen neuen Vereinsrekord im Dreikampf (1514 Punkte) auf. Der 16. Kreismeistertitel ging an Nancy Braunert (Frauen). Sie sprang eine Weite von 4,03 m und lief die 100m in 14,98 s. Beim Kugelstoßen stellte sie mit 10.09 m einen neuen Vereinsrekord auf. Auch insgesamt ergab die Punktzahl von 1321 Punkten einen neuen Vereinsrekord für Nancy.

 
<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB