Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Zehnkampf - Krone der Leichtathletik

Artikel von Bruno Sieke geschrieben am 24.05.09

Auf der Grundlage umfassender Kenntnisse, eigener Erfahrungen und der Vorbildwirkung haben die beiden Trainer der Abteilung Leichtathletik des SC Trebbin - Frank Henschel und Frank Ueckert - bis jetzt immer viele Leichtathleten ausgebildet, die u.a. wegen ihrer Vielseitigkeit das Leistungsniveau in der Landesspitze mitbestimmten.
Das trifft nun auch noch immer für die beiden ehemaligen Vereinsmitglieder:
1. Den Schünower Lars Hagen, der bis 2006 durch Frank Henschel in Mellensee trainiert wurde, und
2. Florian Rantzsch
zu.
Beide wurden zur Eliteschule des Sports nach Potsdam delegiert, sind Mitglieder des SC Potsdam und haben nun für ihren Verein einen tollen Beitrag zur
                               Erringung des Landesmannschaftsmeistertitels im Zehnkampf
geleistet. Mit einem Leistungsanteil von insgesamt 66% hatten beide den größten Anteil an diesem Mannschaftserfolg.
Dieses Ergebnis ist umso wertvoller, da es sich dabei um die am 16./17. 05. 2009 im Berliner Sportforum stattgefundenen gemeinsamen Meisterschaften der beiden Länder Berlin und Brandenburg gehandelt hat. Noch größer war die Freude, da die Zielsetzung - ohne Ausfälle die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft zu erreichen - erfüllt wurde.
Nach den 5 Disziplinen des ersten Tages, die als Fünfkampf gewertet wurden, stand Lars - aufgrund guter Dreikampfergebnisse - als Vizelandesmeister fest. Florian`s 100m in 12,07s, der Weitsprung von 5,58m und die übersprungene Höhe von 1,76m brachten ihm wertvolle Punkte für den in dieser Wertung der männlichen Jugend B erzielten 5. Platz.
Mit einer Dramatik mit höchster Anspannung begann der 2. Tag. Insgesamt 5 Versuche waren für den Start zum 110m -Hürdenlauf erforderlich. Dass das an den Nerven zerrt und man sich immer wieder neu konzentrieren muß, kann nur der ermessen, der solche o.ä. Belastungen in den vergangenen Jahren mitgemacht hat. Lars lief dann 15,35s, und Florian`s 16,24s wurden für ihn mit 706 Punkten am höchsten aller 10 Disziplinen bewertet. In den beiden Wurfdisziplinen entsprachen die 35,18m mit dem Diskus und die 38,13m mit dem Speer Florian`s Leistungsvermögen.
Eine Zitterpartie gab es für beide im Stabhochsprung. Erst nach voller Konzentration überquerten beide die Zwischenhöhe von 2,80m im allerletzten Versuch und steigerten sich dann auf ihre Wertungshöhe von 3,00m.
Im abschließenden 1500m - Lauf blieb Florian mit 4:56,79min wesentlich unter der zielgesetzten Fünfminutenmarke und erreichte in seinem ersten Zehnkampf als jüngster Teilnehmer seines Jahrgangs mit 5584 Punkten einen wertvollen 4. Platz. Hinter ihm wurde Lars mit 5444 Pkt. Fünfter.
Das sind ganz hervorragende Ergebnisse, wenn man bedenkt, dass es speziell für so junge Leichtathleten sehr schwierig ist, zwischen 10 Disziplinen immer ein richtiges Maß sowohl für die Anspannung als auch für die Entspannung zu finden.

<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB