Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Nationales Schülersportfest /Lausitzer Hallen-Meisterschaft

Artikel von F. Henschel geschrieben am 07.03.07

Wettkampfbericht

Wettkampf: Nationales Schülersportfest /Lausitzer Hallen-Meisterschaft
Datum: 25.2. /3.3.2007
Ort: Berlin Rudolf-HarbigHalle / Senftenberg Niederlausitzhalle
Verein: SC Trebbin

Zum Ende der Hallensaison nahmen Trebbiner Leichtathleten an zwei stark besetzten Hallenwettkämpfen in Berlin und Senftenberg teil. Trotz der ungünstigen Trainingsbedingungen während der Hallensaison gab es erfreulicherweise tolle Resultate zu verzeichnen. Beim Wettkampf in der Rudolf-Harbig Halle in Berlin war die gesamte Spitze der Hauptstadt am Start, dazu kamen viele starke Gäste von Klubs aus Mecklenburg- Vorpommern. Zu Beginn dieses sehr gut organisierten Nationalen Sportfestes sollten unsere 12jährigen Jungen den 60m Hürdenlauf absolvieren. Da sie gegen Spezialisten antraten, selber aber eigentlich einen Vierkampf durchführen sollten, hieß das Ziel eindeutig, dass A-Finale zu erreichen. Dies schaffte mit neuer Bestleistung (11,50s) nur Thiemo Blümchen.
Im 60m Sprint, welchen die drei Jungs zum ersten Mal liefen, gab es besonders starke Konkurrenz. Hier konnten Ansgar Göbel und Thiemo immerhin das B-Finale erreichen. Der dritte junge Mehrkämpfer des SC Trebbin, Justin Weigt, war dann aber beim Weitsprung unser Bester. Mit guten 4,06m, erstmalig vom Balken gesprungen, wurde er 7. Im 1000m Lauf, welcher während des Weitsprungs zu absolvieren war, wurde Justin Achter, Thiemo und Ansgar 10. und 11. Die beiden 12jährigen Mädchen, Marlene Sperber und Judith Affeldt,
erreichten beide sogar das A-Finale über 60m. Von 46 Mädchen belegten sie Platz 6 und 7.
Auch im Weitsprung hatten wir mit Judith eine Finalteilnehmerin. Mit sehr guten 4,22m errang sie den 3.Platz.. Elisa Hager(13) erreichte bei ihrem ersten 60m Lauf ebenfalls das B-Finale. Abschließend war Anna Sommer (13)diesmal nur im Hochsprung aktiv und erreichte mit 1,42m den 3.Platz.
Traditionell nahmen wir auch wieder an den Lausitzer Hallenmeisterschaften in Senftenberg teil. Am Start waren aber auch viele sächsische Vereine und auch der LC Cottbus mit seinen besten Athleten. Am Ort unseres letzten Trainingslagers, welches wirklich schön war, sollten nochmals einige herausragende Leistungen erzielt werden. Allen voran diesmal Anna, die ohne jegliches spezielles Training im Stabhochsprung mit 2,20m(neue BL) und im Hochsprung (1,47m) jeweils den 1.Platz belebte und dafür ein Sieger T-Shirt bekam. Auch im Weitsprung stellte sie mit fantastischen 4,77m eine neue Bestleistung auf. 2cm weiter sprang mit verbesserter Technik unser Sprintass Michel Sperber(14). Platz 3 im Weitsprung und mit 8,08s über 60m Platz 2. Auch seine Schwester Marlene schien diesmal im Sprung besser zu sein als im Sprint. Das Finale auf dieser doch etwas langsamen Bahn verpasste sie um 1Hundertstel Sekunde. Mit großer Motivation ging sie in die Weitsprungkonkurrenz. Durch eine immer besser werdende Technik erreichte sie im letzten Sprung eine neue Bestleistung von 4,20m. Platz 7 für sie. Das Erwartungen seines Trainers erfüllte auch Thiemo Blühmchen(12). Hatte er in Berlin noch mit 3 übertretenen Sprüngen Pech, steigerte er sich hier und erzielte mit sehr guten 4,35m (Platz 4) eine absolut tolle Leistung und blieb nur 4cm unter seiner Bestleistung des Sommers. Einige neue kleine Leichtathletikasse scheinen in der
Trainingsgruppe von Kathrin Voigt und Vanessa Enge in Mellensee heranzureifen. In der AK 9 belegten Nina Konrad im Weitsprung (3,69m) den 1.Platz und Maxine Göbel (3,60m) hinter ihr den 2.Platz. Umgekehrt war es im 50m Sprint, hier gewann Maxine (8,27s) vor Nina (8,40s)! In der AK 10 wurde Vivien Lange jeweils im Hürdenlauf und Weitsprung Zweite, Laura Henschel gewann den Hochsprung, wurde im Sprint Zweite und im Weitsprung Dritte!
Schon in Berlin konnten beide im A-Finale beim Sprint und im Weitsprung überzeugen.
Zur Belohnung für die tollen Leistungen waren wir dann noch in Lübbenau baden und hatten auch dort gemeinsam viel Spaß.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB