Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Wettkampfberichte und Zeitungsartikel von Erfolgen aus den letzten 6 Jahren der Abteilung Leichtathletik.


<< zur Bericht-Übersicht

Persönliche Erfolge beim Stützpunktpokal

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 28.11.17

Unter dem Namen „Mellensee“ traten einige Leichtathleten des SC Trebbin gemeinsam mit Sportlern vom RSV Mellensee beim 14. Stützpunktpokal am letzten Novemberwochenende in Potsdam an. Dabei setzten viele von ihnen gute Trainingsleistungen im Wettkampf um.

Etwas mehr als 100 Punkte hinter dem drittplatzierten Team aus dem Havelland landete die Mellenseer Mannschaft der U14. Lucas Dahlke erzielte in diesem Team mit einem Kugelstoß auf die Weite von 13,08 m die höchste Punktzahl aller Teilnehmer der Altersklasse. „Das war super“ freute sich Trainer Frank Ueckert, „er hat schon im Training gemerkt, dass er gut drauf ist.“ Landesmeister Eric Schmidt legte zwar die beste Weitsprungweite des Mellensee-Teams hin, musste sich aber im 60-m-Hürdensprint seinem Vereinskollegen Moritz Prendke beugen. Die Jungen der Altersklasse 12 mit den Trebbinern Leo Wildner, Leonhard Pfaender, Luca Otlewski und Yannick Parchmann – welcher eine Bestzeit im 800-m-Lauf aufstellte – landeten insgesamt auf Rang sechs.
Bei den Mädchen überzeugten gleich zwei SC-Athletinnen mit einem neuen Vereinsrekord: Liana Kegel (W9) setzte im 50-m-Sprint mit 8,06 s eine neue Bestmarke, während Paula Walter ihren eigenen Weitsprung-Rekord um drei Zentimeter auf 3,91 m verbesserte. Zusammen mit Emely Soeberdt, Amelie Lummert und den Mädchen vom RSV Mellensee erreichten die beiden Rekordjägerinnen in der Endabrechnung den zwölften Platz der U12-Teamwertung.

Auf dem zehnten Gesamtplatz beendete die U14-Mannschaft den Wettkampf: Laila Kegel, Nataly Soeberdt, Josephine Müller, Finja Engelhard und Emilie Matussek waren daran als SC-Athletinnen beteiligt. „Natalie und Emilie haben sich für die Mannschaft geopfert“ lobte Ueckert die Einsatzbereitschaft seiner Mädchen, „sie sind die ungeliebte 800-m-Strecke gelaufen, damit wir nicht zu viele Punkte verlieren.“ In Charlotte Öhler, Nora Hartwig und der zwischendrin verletzten Josephine Müller fehlten der Mellenseer Mannschaft gleich drei SC-Stammkräfte – „das hätten schon einige Zähler mehr sein können.“ Mit dem Stützpunktpokal beginnt nun langsam die Hallensaison, für die die Trebbiner Leichtathleten in den kommenden Wochen weiter fleißig trainieren werden.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB