Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Gäste unter Zugzwang im nächsten Heim-Derby

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 17.03.15

Die Handballsaison biegt auf die Zielgerade ein: Am Samstagnachmittag laden Männer- und Frauenmannschaft des SC Trebbin zum drittletzten Heimspieltag der Saison in den Sportkomplex Trebbin ein. Während die Kreisligadamen ihre Fortschritte auch gegen den MTV Wünsdorf (16 Uhr) umsetzen wollen, haben die Verbandsliga-Herren nach dem ungefährdeten Derbyerfolg gegen Luckenwalde einen weiteren Lokalgegner zu Gast. Im Spiel gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (18.30 Uhr) stehen die Gäste gehörig unter Zugzwang, dürfen sie sich doch im Meisterschaftskampf keine Niederlage mehr erlauben.

Nur noch ein Punkt trennt die Ahrensdorfer nach der Auswärtsniederlage Mitte Februar beim Verfolger LHC Cottbus II von den Lausitzern. Zwar hielt sich der kommende SC-Gegner zuletzt schadlos, mit ausstehenden Spielen in Luckenwalde und Lübben sowie gegen Dahlewitz warten allerdings unangenehme Aufgaben auf die HSG – während der Rivale aus Cottbus neben vier Heimspielen nur noch in Lübbenau antreten muss. Nicht zuletzt müssen die Ahrensdorfer erst einmal in der Clauertstadt vorspielen, in den letzten beiden Jahren gelang der HSG-Sieben von Neu-Trainer Steffen Schieke kein Sieg im Sportkomplex.

Während die Ahrensdorfer am vergangenen Wochenende knapp mit 26:23 gegen den Tabellendritten SSV Friedland die Oberhand behielten, bogen die Trebbiner nach zuletzt nur einem Sieg aus sechs Spielen wieder in die Erfolgsspur ein. Der 28:23-Derbysieg gegen die Luckenwalder, der um einiges höher hätte ausfallen müssen, dürfte der Sieben des Trainergespanns Metze/Huschke neue Sicherheit verleihen. Zumal neben den zuletzt angeschlagenen Rückraumspielern Arne Pfaender und Torsten Wagner möglicherweise auch Maik Wettengel wieder zum Ball greifen kann. Im Hinspiel (November) behielten die HSG-Männer in einer lange ausgeglichenen Partie mit 35:29 die Oberhand.

Zuvor wollen die Trebbiner Handball-Frauen an die gute Leistung der Vorwoche bei der 13:28-Niederlage gegen Tabellenführer Teltow anknüpfen. Der Gegner aus Wünsdorf belegt derzeit mit drei gewonnenen Saisonspielen Tabellenplatz neun. Anpfiff ist um 16 Uhr.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB