Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Derby, die Dritte

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 17.11.14

Nach dem spielfreien Wochenende laden die Handball-Männer und –Frauen des SC Trebbin zum nächsten Heimspielsamstag in den Sportkomplex der Clauertstadt. Nach dem Sieg in Luckenwalde und der Niederlage bei der HSG Ahrensdorf/Sch. erwarten die SC-Männer wieder einen Gegner aus der Region: Ab 18.30 Uhr wird das Spiel gegen den SV Blau-Weiß Dahlewitz die „Derby-Wochen“ abschließen. Zuvor treffen die Trebbiner Kreisligadamen auf die Vertretung des HV Luckenwalde.

Positiv stimmen sollte die fünftplatzierten Verbandsliga-Männer die fünf Partien andauernde Siegesserie der jüngeren Vergangenheit, die erst vom Staffelfavoriten in Ahrensdorf beendet wurde. Gegen die Blau-Weißen, gegen die die Trebbiner in den letzten Jahren insbesondere auswärts große Schwierigkeiten hatten, wird aber der in Ahrensdorf schmerzlich vermisste Torhüter Maximilian Schulze wieder mitwirken können. Ein spannendes Duell ist sicherlich zu erwarten, sind die schon seit Jahren im Kern zusammengebliebenen Gäste um Rückraumschütze Bert Bräuer doch ein erfahrenes wie eingespieltes Team. Trotzdem schwächelten die SV-Mannen insbesondere in den Auswärtspartien der hiesigen Spielzeit, reisen aber mit einem Heimerfolg gegen Spitzenkraft Friedland im Rücken in die Clauertstadt.

Die SC-Damen wiederum erwarten am vorletzten Heimspielwochenende des Kalenderjahres den Tabellenneunten aus der Kreisstadt. Die Luckenwalderinnen hielten in ihren bisherigen Begegnungen auch gegen Kreisliga-Spitzenteams gut mit, weswegen es für die Trebbinerinnen unter Leitung von Trainer Torsten Wagner vor allem wieder um ein mäglichst gutes Umsetzen der Trainingsleistungen geht. Wer sich von den erkennbaren Fortschritten der auf Rang zwölf liegenden Damen überzeugen möchte, ist schon ab 16 Uhr herzlich zum Handball-Spieltag in den Trebbiner Sportkomplex eingeladen.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB