Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Zweite Niederlage für SC-Männer

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 08.11.14

Zweite Niederlage im siebten Spiel: Trotz einer erwarteten 29:35-Niederlage beim Tabellennachbarn Ahrensdorf/Schenkenhorst verlief die Samstagabendpartie für die Trebbiner Verbandsligahandballer bitter. Denn eine Halbzeitführung ungeachtet vieler vergebener Chancen und ohne Stammkeeper Maximilian Schulze zeigen, wie viel in dieser Spielzeit für die Clauertstädter möglich ist.

Zu Beginn der ersten Hälfte beim zweiten Derby binnen acht Tagen machte sich der Verlust von SC-Keeper Schulze nicht augenscheinlich bemerkbar: Die Trebbiner Angreifer wussten die Hausherren nämlich mit schneller 3:0-Führung zu überraschen. Es dauerte jedoch nicht lange, bis die trotz der Niederlagen gegen Cottbus und Friedland gut in die Saison gestarteten HSG-Handballer aufschlossen: Angeführt von den Toptorschützen Maximilian Pohl (10/4 Tore) und Mathias Morschke (7 Tore) glichen die Ahrensdorfer vor ausverkaufter Sporthalle zum 9:9 aus (15.Minute). Trotzdem stellte sich das HSG-Angriffsspiel alles andere als angsteinflößend dar, die Clauertstädter vergaben durch leichtfertig gespielte Pässe in eigenen Kontern sogar die Möglichkeit, höher in Führung zu gehen. Doch zur Pause erschien auf der Anzeigetafel noch eine 16:15-Führung für den Tabellenzweiten aus Trebbin.

Nach der Halbzeitunterbrechung lief aber nicht mehr viel zusammen bei den von vielen mitreisenden Fans unterstützten Gästen: Schien das Derby zunächst bis zum Stand von 20:21 auf Augenhöhe zu verlaufen, sahen die HSG-Fans zwischen der 35. und 45. Minute einen 7:2-Lauf ihrer Mannschaft. Die Hausherren nutzten die technischen Unsauberheiten der Trebbiner zu ihrer eigenen Stärke, dem Tempogegenstoß-Spiel, aus – außerdem hatten die HSG-Keeper in Hälfte zwei das klare Plus auf ihrer Seite. Auch der unermüdliche Einsatz der vier geschlossen auftretenden SC-Spielern Arne Pfaender, Benjamin Stollin (je 6 Tore), Torsten Wagner und Silvio Kahle (je 5) brachte die Trebbiner nicht näher heran. Am Ende unterlagen die Clauertstädter der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst unerwartet chancenreich mit 29:35 – und bleiben so in der Ahrensdorfer Halle ohne Erfolgserlebnis.

Durch die zweite Saisonniederlage müssen die Trebbiner neben Tabellenführer Friedland nun auch den Gegner von der HSG und den LHC Cottbus II vorerst in der Südstaffeltabelle vorbei ziehen lassen. Ein vierter Platz und die Chance auf weitere Punkte im nächsten Heimspiel in zwei Wochen gegen Blau-Weiß Dahlewitz bieten allerdings immer noch hervorragende Aussichten für die Clauertstädter für die drei verbleibenden Handballpartien des Jahres. Die SC-Damen unterlagen derweil beim Kreisligakonkurrenten MTV Wünsdorf mit 8:25.

Es spielten: Keiper, Wilsdorf, Polke; Kahle (5/1), Wagner (5), Müller (2), Pfaender (6), Stollin (6/2), Kroop (1), Wettengel,  Emmermacher (3), Hartmann, Bien (1)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB