Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Nachlegen nach Auftaktheimsieg

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 09.10.14

Nach dem erfolgreichen Heimauftakt gegen Stahl Eisenhüttenstadt erwarten die SC-Männer am Samstag den Aufsteiger aus Lübbenau zum zweiten Teil der Oktober-Heimserie. Um 18.30 Uhr ertönt der Anpfiff im Sportkomplex, die TSG Lübbenau II ist den Clauertstädtern noch aus gemeinsamen Landesligazeiten bekannt.

Diesmal wird auch wieder Spielmacher Arne Pfaender mitwirken können, der vor Wochenfrist gegen Eisenhüttenstadt noch passen musste. Doch auch ohne Pfaender gelang der SC-Sieben vor ausverkaufter Halle ein lange umkämpfter, aber am Ende doch souveräner Heimsieg gegen die Stahlstädter. In einer offensiv geführten Verbandsligapartie konnte sich keine Mannschaft absetzen, die Hausherren hielten bis zur 50.Minute einen Vorsprung von zwei bis drei Treffern. Erst dann erhöhten die Trebbiner, angeführt von den Toptorschützen Torsten Wagner (10) und Benjamin Stollin (9) den Abstand auf bis zu fünf Tore Unterschied (35:30). Der knappere 37:35-Erfolg war nur noch der Ergebniskosmetik seitens des Tabellenletzten geschuldet. Durch den zweiten Erfolg im dritten Spiel kletterten die SC-Handballer auf den vierten Tabellenplatz, mit einem Erfolg gegen den Südstaffel-Zehnten Lübbenau am Samstag können sie den Anschluss an die Spitzengruppe wahren. Ein schwereres, aber ebenso spannendes Spiel wie gegen Schlusslicht Eisenhüttenstadt vor Wochenfrist ist zu erwarten.

Die Kreisliga-Damen mussten unterdessen in ihrem ersten Heimspiel Lehrgeld bezahlen: Unter Leitung des oben genannten Torsten Wagner unterlagen die SC-Frauen dem SV Lok Rangsdorf II mit 15:37. Die etwas bessere Torausbeute lässt aber auf die nächsten Spiele hoffen: am 18.10. bestreitet die Mannschaft das nächste Heimspiel gegen die zweite Vertretung des HSV Falkensee. 

Es spielten (Männer): M.Schulze, Wilsdorf; Bien (1), Emmermacher (2), Hartmann (1), Kahle (3/1), Kroop (1), Metze, Müller (4), Stollin (9), Wagner (10), Wettengel (6), B.Schulze


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB