Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

„Kampf der Giganten“ ohne Sieger – Samstag gegen Lübbenau

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 05.10.10

Es war ein Aufeinandertreffen der ganz besonderen Art. Die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne der Trebbiner Turnhalle amüsierten sich, während die SC-Handballer und die Fußballer des VfB Trebbin an der jeweils „unbekannten“ Sportart verzweifelten.

Anlässlich des Einheitsfestes in der Clauertstadt taten auch die beiden Vereine mit dem größten Zuschauerpotential der Stadt ihr Bestes, um den Kirchturmbau der Trebbiner Marienkirche zu unterstützen. Unter dem Motto „Kampf der Giganten“ spielten die Verbandsligahandballer und die Landesklassenfußballer jeweils 40 Minuten die eigene Sportart und die des Gegners.

Angetrieben vom enthusiastischen Rechtsaußen Thomas Polke, der das SC-Tor beim Fußball hütete, hielten die Handballer gegen den VfB lange mit. Der 5-Tore-Vorsprung des VfB nach 40 Minuten auf das große Fußballtor entsprach nach Verdoppelung der Tore einem machbaren 12:22-Rückstand der SC-Sieben. 

Doch die Fußballer schlugen sich nicht schlecht. Nach 13 Minuten Handball hielten sie ihren Vorsprung beim Stand von 18:28 konstant. Viel zu leichtsinnig agierte die SC-Sieben im Angriff. Dank erhöhter Konzentration erzielten die Handballer dennoch kurz vor dem Abpfiff das 34:34-Unentschieden und hatten mit einem Siebenmeter sogar noch die Chance zu gewinnen. Silvio Kahle zeigte allerdings Sportsgeist und warf den Ball locker in die Arme des VfB-Schlussmannes – ein gerechtes Unentschieden rundeten die Feierlichkeiten zur Einheit in der Stadt Trebbin ab.

Im Hinblick auf das kommende Wochenende sind die Erkenntnisse aus diesem Benefizspiel jedoch wohl nicht zu gebrauchen: Für die Clauertstädter heißt es, im Ligabetrieb Punkte zu sammeln und möglichst die weiße Weste zu wahren. Dass das keine leichte Aufgabe wird gegen die TSG Lübbenau II, weiß auch das Trainerehepaar Griebsch: „Die haben sich gut verstärkt.“ So befindet sich in den Reihen des Tabellensechsten neuerdings der Ex-Gubener Torjäger Christian Wiest, der gegen die Trebbiner letztes Jahr 12 von 21 Toren seiner Mannschaft erzielte. Außerdem verstärken zwei Spieler aus der Viertliga-Mannschaft Lübbenaus die „Zweite“ – den Trebbinern steht also ein harter Gang bevor, wollen sie nicht die ersten Minuspunkte auf dem Konto wiederfinden. Am Samstagabend um 18.30 Uhr erfolgt der Anpfiff im Trebbiner Sportkomplex.

Dort spielt auch die zweite Mannschaft am Samstag, bereits ab 16.00 Uhr möchte die Kreisliga-Sieben gegen die Vertretung aus Wusterwitz die ersten Punkte der Saison einfahren. Zu beiden Partien sind alle Sportfans herzlich eingeladen.  


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB