Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Gelungener Saisonauftakt

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 18.09.10

Kurz vor 18.30 Uhr lüftete sich das Geheimnis. Was SC-Trainer Dirk Griebsch in der Vorwoche noch nicht verraten wollte, wurde am Samstagabend im Trebbiner Sportkomplex aufgedeckt: Guido Keiper, Geschäftsführer eines SC-Sponsoren, wird wie bereits vor einigen Jahren in dieser Saison wieder das Tor der Trebbiner Verbandsligahandballer hüten.

Beginnen durfte gegen den Landesligaaufsteiger Massen im ersten Punktspiel jedoch ein anderer: Michael Schlecht brachte die heimischen Zuschauer auf den prall gefüllten Rängen mit einigen Glanzparaden in der Anfangsphase bereits wenige Minuten nach dem Startschuss zur neuen Saison wieder auf Hochstimmung. Überhaupt hatten die Clauertstädter gegen die manchmal hilflos wirkenden Gäste aus der Niederlausitz schnell die Frage des Tonangebens geklärt. Nach zehn Minuten stand es bereits 8:3, Torsten Wagner und Chris Schönebeck trafen nach Belieben und ließen ihre Mannschaftskollegen in Sachen Torerfolge erst einmal außen vor.

Ganz abschütteln ließen sich die Gäste jedoch nicht. Das mag zum Einen daran gelegen haben, dass die langen Pässe nach Ballgewinnen des stabilen Trebbiner Abwehrverbandes einige Male ihr Ziel verfehlten. „Außerdem muss die Deckung in den nächsten Spielen noch ein wenig näher an den Ballführenden heran treten“ fand Trainerin Grit Griebsch den zweiten Schwachpunkt. Bis zur 20. Spielminute hatte sich der TSV Germania Massen bis auf 13:10 herangekämpft.

Dass die SC-Handballer bis zum Pausenpfiff noch auf 20:14 davonzogen, lag auf der einen Seite an der verbesserten Konzentration im Aufbauspiel – zum anderen agierte der Rückraum sehr beweglich, viele Würfe fanden ihren Weg ins Tor der Gäste. Torsten Wagner bekam nach bereits acht erzielten Treffern eine längere Auszeit.

So wechselten die Trebbiner Verantwortlichen Beginn der zweiten Halbzeit munter durch. „Besonders gefreut hat mich, dass dies nicht zu einem Einbruch geführt hat“ lobte Grit Griebsch ihre Mannschaft. Guido Keiper führte sich gleich einmal mit einem gehaltenen Siebenmeter im SC-Tor ein, statt Torsten Wagner und Chris Schönebeck nahmen nun eben Benjamin Stollin und Maik Wettengel das Heft im Rückraum in die Hand. Und der Vorsprung erhöhte sich kontinuierlich. Die sehr offene, mit doppelter Manndeckung agierende Trebbiner Abwehr konnte viele leichte Ballgewinne einfahren, die dann wiederum zu Tempogegenstoßtoren führten. Beim Stand von 32:22 in der 45.Minute war die Partie so gut wie entschieden.

Die letzte Viertelstunde entwickelte sich zu einem Schaulaufen, welches sicherlich auch den Gästen noch einmal gezeigt hat, was ihnen noch zu einer gestandenen Verbandsligamannschaft fehlt. Nichtsdestotrotz darf man Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen, wie die vorbildliche Einstellung der Clauertstädter bewies. Grit Griebsch: „Wir waren alle gewarnt“.

Torsten Wagner fügte seinem persönlichen Konto noch vier Treffer hinzu und avancierte mit seinen 12 Toren zum Topscorer der Partie – ärgern dürfte er sich höchstens über das 40. und den damit verbundenen Kasten Bier für seine Mannschaft. Die feierte am Ende ihren 44:33-Erfolg als gelungenen Einstieg in die neue Saison. Ob sich der MBSV Belzig - der einige Leistungsträger abgeben musste und am nächsten Sonntag Gegner der Trebbiner Handballer sein wird - von diesem Sieg beeindrucken lässt, sollte jedoch bezweifelt werden.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB