Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Verdienter Sieg gegen den TV Forst

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 15.11.09

Nachdem die SC-Reserve am Nachmittag nach einem spannenden Spiel eine 28:29-Niederlage gegen den SV Kloster Lehnin einstecken musste, wollte es die Verbandsligasieben am Samstagabend besser machen. Mit dem TV Forst kam ein altbekannter Gegner aus Landesligazeiten in den Trebbiner Sportkomplex.

In den ersten 20 Minuten entwickelte sich eine offene Partie. Die Abwehrreihen beider Mannschaften standen etwas zu nachlässig, sodass die Tore vor allem durch individuelle Leistungen der Rückraumspieler entstanden. Allen voran Arne Pfaender (7 Tore) erkannte immer wieder die großen Lücken in der Abwehr des Gegners und erzielte bis dato 5 der 12 Trebbiner Tore (12:12/20.Minute), auch Silvio Kahle glänzte mit Nervenstärke vom Siebenmeterpunkt. Kurz vor dem Pausenpfiff stand die Abwehr der Clauertstädter dann besser, einige Bälle wurden abgefangen und führten durch Tempogegenstöße zum Torerfolg. Die millimetergenauen Pässe des gut haltenden Trebbiner Torwarts Sven Keck wie beim 17:14 wurden von den etwa 150 Zuschauern mit großem Beifall quittiert, in die Kabine ging es so mit einer 4-Tore-Führung für den Gastgeber (18:14).

Nach der Pause vergrößerten die Trebbiner ihren Vorsprung schnell auf 7 Tore (26:19/38.Minute), auch weil die Abwehr der Gäste aus der Lausitz oft zu spät zur Stelle war. Immer wieder erarbeiteten sich die Gastgeber Siebenmeter, die Kreisläufer Silvio Kahle – mit 10 Toren/davon 9 verwandelten Strafwürfen bester Trebbiner Torschütze – eiskalt in Tore ummünzte. Auch Spieler wie Stefan Dorneburg (2) oder David Müller (3 Tore) setzten im Angriff Akzente, die SC-Sieben vergrößerte den Abstand trotz der ersten beiden vergebenen Würfen vom 7-Meter-Punkt auf 31:21 nach einer Dreiviertelstunde.

Die darauffolgende Auszeit der Gäste ließ die Lausitzer den Abstand zwar noch einmal auf 5 Tore verkürzen (33:28/54.Minute), aber insgesamt waren die Deckung und der - nach einer mannorientierten Trebbiner Abwehr in der zweiten Halbzeit – oft hilflos wirkende Angriff des TV Forst nicht in der Lage, das Spiel noch einmal spannend zu machen. Zum Schluss blieb ein verdienter 36:30-Sieg der Trebbiner stehen, die zwar ab und zu durch kleinere Schwächephasen negativ auffielen, aber insgesamt eine ordentliche Leistung ablieferten.

Durch diesen doppelten Punktgewinn vergrößerten die Clauertstädter den Vorsprung auf die untere Tabellenhälfte auf mittlerweile 5 Punkte und bleiben weiterhin auf dem 4.Platz in der Verbandsliga Süd. In der nächsten Woche steht ein spielfreies Wochenende an, ehe die Punktejagd in der Liga am 29.November in Belzig weitergeht.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB