Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Spielbericht SC Trebbin gegen MTV Wünsdorf

Artikel von AW geschrieben am 08.03.08

Nach dem Auswärtsdebakel in der Vorwoche in Beeskow gegen den SSV Friedland war der Mannschaft von Trainerehepaar Griebsch eine einwöchige Denkpause verordnet worden. Die Spieler sollten sich Gedanken über die bevorstehenden Aufgaben machen. Vor heimischem Publikum war ein Sieg gegen die Mannschaft des MTV Wünsdorf fest eingeplant, um nicht im Tabellenkeller hängen zu bleiben. Doch auch die Wünsdorfer wollten die Punkte mit nach Hause nehmen. Schließlich hatten sie sich unmittelbar vor Beginn der zweiten Saisonhälfte mit fünf erfahrenen Spielern und einem zusätzlichen Trainer verstärkt. Das Spiel begannen beide Seiten sehr konzentriert. In den ersten zehn Minuten tasteten die Mannschaften sich zunächst vorsichtig ab und spielten sehr ausgeglichen(7:7). Danach gelang es den Gästen, sich mit vier Toren abzusetzen. Doch die Trebbiner kämpften sich wieder heran. Beim Stand von 10:11 griff Wünsdorfs neuer Coach Stephan Buchholz den grünen Karton und nahm zum richtigen Zeitpunkt die Auszeit. Der Spielfluss der Trebbiner war unterbrochen. Wünsdorf konnte sich wieder etwas absetzen. Der neue Linksaußen der Gäste, Marcel Linge, konnte den Torwart des SC gleich mehrfach mit einem einfachen aber wirkungsvollen Heber überwinden. Leider gelang es weder Sven Keck noch dem später eingewechselten Steve Dewender sich auf diese, immer wieder gleiche Spielweise einzustellen. Mit einem Vorsprung von sieben Toren für die Gäste ging es in die Halbzeitpause (16:23). Nach der Pause begannen beide Teams druckvoll und schnell. Dem SC gelang es zunächst, den Rückstand nicht größer werden zu lassen, doch die Gäste konnten durch ihren Vorsprung Ruhe in die eigenen Reihen bringen. Nachdem sie den quirligen Chris Schönebeck in Manndeckung nahmen, fehlte den Trebbinern eine wichtige Stütze im Angriff, der durch den leider völlig verkrampft spielenden Benjamin Stollin nicht ersetzt werden konnte. Erst der Einsatz von Routinier Arne Pfänder und Youngstar Thomas Bien brachte wieder etwas mehr Druck im Angriff. Leider schlichen sich wieder zahlreiche Abspielfehler ins Spiel der Clauertstädter, wodurch dem MTV genug Raum für schnelle Konter gegeben wurde. Die Trebbiner Abwehr schaffte es nicht, den Spielmacher der Gäste, Sascha Gerigk, unter Kontrolle zu bekommen, so dass dieser immer wieder Lücken für seine Mannschaftskollegen reißen konnte. Am Ende gewann der MTV verdient mit 31:41. Die Zuschauer sahen ein insgesamt gutes und faires Verbandsligaspiel und bedankten sich auf ihre Weise. Da der Hallensprecher fehlte, wurde dessen Funktion ab der zweiten Hälfte prombt vom Trebbiner Block übernommen. Der SC muss nun alle Kräfte mobilisieren, um morgen ( Samstag, 15.03.2008 um 18:30 Uhr) beim Spiel gegen den Tabellendritten aus Dahlewitz zu punkten. Keine leichte Aufgabe für den SC, der nun mitten im Abstiegskampf steht. Deshalb ist die Unterstützung durch das Trebbiner Publikum im vorletzten Heimspiel der Saison wichtiger denn je. Keck, Dewender, Bien (2), Kahle (5/3), Müller(5), Pfänder (6), Stollin, Baumecker(4), Salo(4), Dorneburg, Höhne, Schönebeck(4), Metze (1)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB