Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Spielbericht SC Trebbin gegen BSG Stahl Eisenhüttenstadt

Artikel von AW geschrieben am 03.11.07

Nach der Auswärtsniederlage vor einer Woche im Kreisderby beim MTV Wünsdorf ( 21:24 ) durften die Trebbiner Fans nur verhalten optimistisch dem Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Eisenhüttenstadt entgegensehen. Die Partie begann aus Sicht der Gäste von der Oder erwartungsgemäß. Sie führten von Beginn an regelmäßig mit ein bis zwei Treffern und konnten sich zur Halbzeitpause sogar mit fünf Toren absetzen ( 12:17 ). Zwar gelang den Trebbinern bis dahin das Zusammenspiel besser als vor einer Woche, jedoch waren erneut die Fehlpässe in den eigenen Reihen neben der katastrophalen Ausbeute am Strafpunkt die Hauptursachen für die hohe Gästeführung zur Halbzeit. Insgesamt 8 verworfene Siebenmeter sind der Beweis dafür, dass die Nerven der Clauertstädter derzeit ihr stärkster Gegner sind. Nach der Pause gelang es den Trebbinern wieder besser, ihr altes Erfolgsrezept, das schnelle Konterspiel, erfolgreich umzusetzen. Möglich war dies in erster Linie durch den sich stark steigernden Schlussmann Sven Keck, der neben zahlreichen Glanzparaden auch zwei Siebenmeter der Gäste halten konnte. Diese Abpraller auch aufzunehmen und dadurch das Spiel schneller zu machen, war den Jungs um das Trainerehepaar Griebsch in der Vorwoche so gut wie gar nicht gelungen. Die wieder zahlreich erschienenen Zuschauer halfen von nun an kräftig mit, die eigene Mannschaft zu motivieren. Als Routinier Jens Richter in der 39. Minute den verdienten Ausgleich erzielen konnte, wurden die Gäste aus Eisenhüttenstädter unsicherer. Das Spiel war von nun an hart umkämpft. Zeitstrafen sowie rote Karten waren die Folge. In der 44. Minute gelang Chris Schönebeck nach sehenswertem Konter erstmals der Führungstreffer für die Hausherren. Der erfahrende und mit 9 Treffern auch beste Akteur der Gäste, Gerd Stoll ( Nr. 13 ), konnte den Spielverlauf nur noch mit einem Kopfschütteln kommentieren. Die Schlussphase des Spiels wurde noch einmal richtig spannend. Als der Spielbetreuer der Gäste beim Stand von 26:26 und 32 Sekunden vor Spielende mit seiner Auszeit den Treffer seiner eigenen Mannschaft verhinderte, lagen die Nerven von Spielern und Zuschauern blank. Durch einen schnellen Konter gelang den Trebbinern mit dem Schusspfiff der zweite Sieg dieser Saison. Wer nach diesem Handballkrimi noch nicht genug hat, darf sich am kommenden Wochenende auf einen ganzen Handballtag freuen. Am Samstag, den 10.11.2007 wird um 10.00 Uhr in der Trebbiner Sporthalle der D-Jugend-Spieltag gestartet. Danach stehen sich um 16.00 Uhr die 2. und 3. Mannschaft des SC im Heimderby gegenüber. Am Abend erwartet die erste Mannschaft dann die Gäste von der TSG Lübbenau 63.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB