Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

SC-Trebbin übernimmt die Tabellenspitze

Artikel von Manuel Höhne geschrieben am 04.11.06

Bereits am letzten Samstag kam es zur Spitzenbegegnung in der Landesliga Süd und in der gut gefüllten Trebbiner Sporthalle trafen die Nachwuchshandballer des SC auf den Tabellenführer aus Eisenhüttenstadt. Die Gäste begannen hochmotiviert, wollten sie sich doch für die beiden verlorengegangenen Partien der Vorsaison revanchieren. Mit der Aufstellung von gleich 5 Akteuren des 88er Jahrgangs machten die Eisenhüttenstädter kein Geheimnis aus ihrem Vorhaben, beide Punkte mitnehmen zu wollen. Und ihre Rechnung schien zunächst aufzugehen. Mit leicht herausgespielten Treffern setzten sich die Gäste bis zur 8. Minute mit 4:1 Toren ab. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierte sich die Trebbiner Abwehr jedoch immer mehr und man konnte nun auch im Angriff Akzente setzen. Vor allem Stefan Dorneburg und Tim Leuthold sorgten mit ihren Treffern aus der 2. Reihe endlich für Gefahr und auch von außen kam man mit nunmehr überlegten Aktionen zu Torerfolgen. Ein stärker werdender Steve Dewender im SC-Tor und konsequente Deckungsarbeit seiner Vorderleute ließen das Spiel zu Mitte der ersten Halbzeit kippen. Aufbauend auf die erlangte Sicherheit im Deckungsspiel wurde nun auch nach vorne mächtig Druck entwickelt. Durch sehenswerte Spielzüge, zumeist von Steffen Schröder und Tim Leuthold angezogen, kam man zu herrlichen Treffern und ließ die Eisenhüttenstädter Abwehr immer wieder blaß aussehen. Bereits zur Halbzeitpause hatte der SC mit 15:12 die Führung übernommen. Und diese wurde in Halbzeit zwei auch nicht mehr abgegeben. Frisch und aggressiv kamen die Trebbiner Akteure aus der Kabine und knüpften genau dort an, wo sie in Hälfte eins aufgehört hatten. Hinten sicher - die Gäste kamen erst nach 10 Minuten zu ihrem ersten Torerfolg nach der Pause- und vorne effektiv baute die SC-Sieben ihren Vorsprung nun kontinuierlich aus. Wenn überhaupt waren die Trebbiner nur durch Fouls zu stoppen. Dass die jederzeit souveränen Schiedsrichter dies nicht zuließen, musste ein Spieler der Gäste erfahren, der nach bösem Foul mit Rot des Platzes verwiesen wurde. Eine Ausnahme in einer überwiegend sehr fairen Partie, in der kein Trebbiner Akteur mit Zweiminutenstrafe belegt wurde. In einer nun kontrollierten Partie krönte Maik Wettengel seine disziplinierte und gute Leistung mit seinem vierten Treffer und David Gruner versenkte den Ball sicher vom 7m-Punkt. Am Schluss siegten die Hausherren hochverdient und zur Freude der Fans auf den Rängen deutlich mit 31:21 und nahmen den Gästen nicht nur die Punkte sondern auch gleich noch die Tabellenführung ab. Sein bisher bestes Spiel machte dabei Stefan Dorneburg, der hinten die Abwehr zusammen hielt und im Angriff selbst 8 Tore warf und sich so gleich für den Einsatz bei den Herren qualifizierte. Es spielten: Dewender, Dorneburg (8), Metze, Leuthold (5), Bien, Argewalt, Gruner (3), Wettengel (4), Schroeder (2), Nowakowski (2), Schenk (6), Hager (1)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB