Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Erstes Spiel der Ferienwoche gewonnen

Artikel von Sigi Slatosch geschrieben am 28.01.06

Etwas spannend stellt sich für die Verbandsliga-Handballer des SC Trebbin die Winterferienwoche dar. Klausuren, Urlaubsfahrten und die üblichen Krankheitsausfälle lassen das Team wieder einmal mit deutlich knapperem Kader zu zwei Meisterschaftspielen antreten. Zum ersten Spiel auswärts beim SV Eintracht Ortrand, dem Tabellenletzten, stellten sich Torwart Ralph Kornack und Andre Wilsdorf aus dem Reserveteam zur Verfügung, um den verbliebenen 9-Mann-Kader zu ergänzen. Das reichte gegen die zum Teil großgewachsenen, aber doch relativ langsamen Gastgeber zu einem ungefährdeten 35:26-Sieg. Nach 15 Minuten führten die Trebbiner bereits mit 10:4 und hatten dabei noch reichlich Großchancen vergeben. Als die Gäste nach 20 Minuten erstmals mit acht Toren führte, nahm Ortrands Trainer seine erste Auszeit, um mit neuen Ratschlägen Schlimmeres für sein Team zu verhüten. Da auch Trebbin einen Gang zurückschaltete, blieb das Spiel nun eine Zeitlang gleichwertig. Trebbin führte zur Pause schließlich mit 17:10. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel - Trebbin erhöhte das Tempo - war das Spiel beim Stand von 26:12 entschieden. Der nun eingewechselte Kornack hielt gleich einen Siebenmeter, und Andre Wilsdorf als Kreisläufer sorgte für Lücken in der gegnerischen Abwehr, die die Mitspieler noch ein ums andere Mal nutzten. Doch nach einem Faustschlag eines gegnerischen frustrierten Spielers an Rico Urban fehlte den Trebbinern die Einstellung zu ernsthaftem aktivem Spiel. So ließ man den Gegner noch mit einigen Kontertreffern das Spiel optisch besser gestalten. So endete ein insgesamt eigentlich faires Spiel zwar deutlich für den Trebbiner Tabellenzweiten, aber mit einem etwas unliebsamen Beigeschmack. Am nächsten Samstag um 18.30 Uhr empfangen die Clauertstädter mit dem TuS Sacro ein anderes Kaliber, der unlängst beim Spitzenreiter nur mit einem Tor unterlag. Das verspricht Spannung pur. Es spielten: Micha Schlecht, Ralph Kornack; Jens Richter (8/4), Manuel Höhne (2), Torsten Wagner (6), Matthias Baumecker, Benjamin Stollin (4), David Müller (3), Rico Urban (6), Arne Pfaender (6), Andre Wilsdorf


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB