Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Trebbiner Handballer siegen auch ohne 5

Artikel von Sigi Slatosch geschrieben am 14.01.06

Ohne ihren verletzten Torwart Hermann Gloede, den erkrankten Stefan Sternberg, den arbeitsbedingt verhinderten Pierre Salo, den familiär verhinderten Sven Keck sowie den im Urlaub befindlichen Manuel Höhne traten die Trebbiner Verbandsligahandballer am Samstagnachmittag rund 170 km weiter beim SC Chemie Guben an. Die Gastgeber kämpfen ehrgeizig um jeden Punkt gegen den Abstieg, sind spielerisch stark mit zwei jungen treffsicheren Rückraumschützen, verlieren aber oft ihre Spiele in den letzten Minuten. Diese Erfahrung mussten sie am Wochenende gegen eine willensstarke Truppe aus Trebbin machen. Denen gelang zwar in Hälfte eins die personalbedingte Abwehrumstellung dank Matthias Baumecker recht gut, doch dafür mussten sie sich offensichtlich im Angriff erst körperlich und geistig auf das Ende der Winterpause einstellen. Sie agierten zu nah an der Abwehr, handelten sich Stürmerfouls ein, weil die gegnerische Abwehr oft schon da stand, wo sie durchbrechen wollten. Und dass man bei einem großen gegnerischen Torwart nicht oben werfen sollte, schien vollends in Vergessenheit geraten zu sein. Trebbiner Pfostentreffer erleichterten dem Gastgeber ebenfalls das Spiel. So konnte sich Guben zur Freude der rund 130 Zuschauer nach diszipliniertem Angriffsspiel kurz vor der Pause auf 12:10 absetzen. In der zweiten Spielhälfte zeigten die Trebbiner mit erhöhtem Tempo jedoch zumindest schon wieder ansatzweise, warum sie zu den torhungrigsten Teams der Liga zählen. Je 4 Treffer von Rico Urban und Benni Stollin sowie je drei von Arne Pfaender, Torsten Wagner und Jens Richter sowie zwei Treffer von Youngster Chris Schönebeck, dazu einige hervorragende Paraden von Torwart Micha Schlecht, sorgten bis kurz vor Schluß für einen 5-Tore-Vorsprung, dem Guben nur noch Ergebniskosmetik zum 29:26-Endstand für die Clauertstädter entgegenzusetzen hatte. Alles in allem ein Spiel unter guter Spielleitung, dass die üblichen Aussetzer nach einer wochenlangen Spielpause, aber auch die spielerischen Talente auf beiden Seiten erkennen ließ. Damit hat Verbandsliga-Aufsteiger SC Trebbin nach Ende der Hinrunde als mindestens Tabellendritter (eventuell sogar Zweiter) die Erwartungen mehr als erfüllt. Wie ehrgeizig die SC-Spieler die Rückrunde betreiben werden, wird sich allerdings erst in der Winterferienwoche herausstellen. Es spielten: Micha Schlecht; Matthias Baumecker, David Müller (1), Jens Richter (4/1), Chris Schönebeck (3), Arne Pfaender (5), Torsten Wagner (5), Rico Urban (4), Benni Stollin (7/2)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB