Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Trebbiner Handballer gewinnen Lokalderby

Artikel von Sigi Slatosch geschrieben am 23.10.05

Es scheint doch etwas dran zu sein, daß man Handballspiele auch durch läuferische Fähigkeiten gewinnen kann. Eine Tatsache, die wohl offensichtlich die ersten Gegner der Trebbiner in der Handballverbandsliga Süd mehr oder weniger strikt "ablehnen". In der wie immer prall gefüllten Trebbiner Sporthalle legten die Gastgeber gegen die Routineirs des MTV Wünsdorf los wie die Feurerwehr. Arne Pfaender und Pierre Salo sorgten schnell für eine 2:0-Führung. Dabei hätten es durchaus schon nach Kontern zwei Trebbiner Treffer mehr sein können. Unaufmerksamkeiten in der Abwehr und unvorbereitete Fehlwürfe im Angriff nutzten vor allem die Wünsdorfer Dirk Dreifke, Sascha Gerigk und Kreisläufer Maurice Laurisch nun immer wieder zum Ausgleich. Selbst eine 9:5-Führung, erzielt durch einen Konter des immer noch seiner Form etwas hinterher laufende Jens Richter, verschenkten die Clauertstädter wieder. Zwischenzeitlich handelten sich Torsten Wagner und Sven Keck etwas unglücklich je zwei Zweiminutenstrafen ein, so daß das Trebbiner Abwehrzentrum kurzzeitig wankte. Kurz vor der Pause gelang den Wünsdorfern nach 10:13-Rückstand sogar ein 13:13-Pausenstand. In der Pause hatten die Gastgeber offensichtlich ihre Lektion gelernt. Im Abwehrzentrum nun mit Matthias Baumecker als Part von Manuel Höhne stand nun die Abwehr sicherer, und schnelleres Angriffsspiel sorgte für ein weiteres Trebbiner Plus. Schnell führte der SC wieder mit drei Toren. Doch in einer Schwächephase mit mehreren Trebbiner Pfostentreffern und erneut Unaufmerksamkeiten in der Abwehr gelang es vor allem den Wünsdorfern Dreifke und Zühl, das Spiel offen zu halten. Ein starker Hermann Gloede zwischen den Pfosten, der Ausfall des Wünsdorfer Kreisläufers und drei Treffer in allen Varianten des verbesserten Rico Urban zur Trebbiner 27:21-Führung sorgten schließlich für die Entscheidung. Wünsdorf verlor sich nun immer mehr in Einzelaktionen. Das kam den wesentlich beweglicheren Trebbinern entgegen, die schließlich das Spiel dank der diesmal besonders treffsicheren Benni Stollin, Rico Urban und Arne Pfaender auch in dieser Höhe verdient mit 31:24 gewannen. Zuvor hatte am Morgen die SC-B-Jugend erneut deutlich gegen Chemie Guben gesiegt, während die Trebbiner Reserve nach lange Zeit offenem Spiel den Nachbarn aus Luckenwalde den Sieg überlassen mußte. Welchen Wert der - zumindest spielerisch - vierte Sieg im vierten Verbandsligaspiel hat, werden die Trebbiner Handballer wohl frühestens Ende der Woche erfahren. Denn das Verbandsschiedsgericht hat angekündigt, in den nächsten Tagen im schriftlichen Verfahren über den Einspruch des SC Trebbin zu entscheiden. Wird er abgelehnt, hat Trebbin ein ausgeglichenes Punktekonto und muß sein Recht wohl eine Instanz höher suchen.Wird dem Einspruch stattgegeben, teilen sie sich die Tabellenführung mit dem verlustpunktfreien Staffelfavoriten BSG Finsterwalde. Es spielten: Hermann Gloede, Micha Schlecht; Torsten Wagner (3), Jens Richter (3), Stefan Sternberg, Manuel Höhne, Matthias Baumecker, Pierre Salo (1), Benjamin Stollin (12/4), David Müller (1), Rico Urban (5), Arne Pfaender (6), Chris Schönebeck, Sven Keck


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB