Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Trebbiner Handballer deklassieren Gäste. Im Pokal nun doch am Samstag?

Artikel von Sigi Slatosch geschrieben am 10.09.05

Eine wider Erwarten recht junge Truppe aus Ortrand trat am Samstagabend beim SC Trebbin an. Die sollte es schwer haben gegen den gastgebenden Verbandsliganeuling. Eingestimmt in den Vorspielen durch zwei Kantersiege der B-Jugend gegen den Lokalkontrahenten Ahrensdorf sowie der Reserve gegen BW Dahlewitz II wollte die "Erste Männer" vor toller Zuschauerkulisse ebenfalls die ersten Heimspielpunkte einfahren. Ohne Stammtorwart Micha Schlecht und Jens Richter begannen sie sehr diszipliniert, ließen den bewusst langsam spielenden Gegner kaum zum Zug kommen und standen schnell mit 6:2 in Führung. Nach der Einwechslung der beiden schien sich dies fortzusetzen. Beim Stand von 9:3 in der 17. Minute nahm die Ortrander Bank eine Auszeit, die im späteren Verlauf die Trebbiner in leichte Bedrängnis brachte. Hier und da zog nun der eine oder andere Gästespieler einfach einmal ab und traf, und eklatante Abwehrfehler führten zum Pausenpfiff zu einem dem anfänglichen Spielverlauf nach nur unbefriedigenden 14:11-Zwischenergebnis für die Gastgeber. Die Pausenansage, das bewusst langsame Spiel des ersatzgeschwächten Gegners nicht mitzumachen, sondern den gewohnten Tempohandball zu spielen, fruchtete nun bestens. Schnell legten sie weitere vier Tore zu, und als der Gegner nun etwas unsicher wurde, nutzte das vor allem Benni Stollin mit einigen spektakulären Treffern zur deutlichen 25:14-Führung. Unter dem Beifall der begeisterten Trebbiner Zuschauer nutzten nun die eingewechselten Rico Urban, Youngster Chris Schönebeck und Pierre Salo mit dem letzten Treffer zum 35:19-Endstand die Gunst der Stunde. Die rund 200 Zuschauer hatten in der Goethestraße wieder einmal ein Spiel gesehen, dass - wie fast immer - ein kurzes Tief besaß, aber dann begeisternd mitriß und den Neuling auch am zweiten Spieltag an der Tabellenspitze verbleiben läßt. Daß Handballervater Michael Wilsdorf und Handballerfreundin Sandra Reuther je eine Flasche Sekt für den elektronisch gemessen stärksten Wurf der Zuschauer gewannen, bestärkte die beiden regen Handballbesucher sicher noch mehr in ihrer guten Laune nach dem Spiel. Zumal Grillwurst und Getränke zum Saisonauftakt bestens mundeten. Das kommende Wochenende sollte eigentlich ein spielfreies sein. Doch überraschenderweise sollen die Trebbiner nun doch zum Pokalauftakt die aus der Landesliga noch bestens bekannten Fürstenberger empfangen, wie erst nach dem Spiel bekannt wurde. Wie und was da so kurzfristig tatsächlich möglich ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Die MAZ wird berichten. Es spielten: Ralph Kornack, Micha Schlecht; Torsten Wagner (7), Jens Richter (5/3), Sven Keck (1), Benjamin Stollin (9), Manuel Höhne (2), Matthias Baumecker (3), Chris Schönebeck (1), David Müller, Rico Urban (1), Pierre Salo (2), Arne Pfaender (4)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB