Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Keine Chance für TV Forst

Artikel von Sigi Slatosch geschrieben am 13.11.04

Wer am Samstagabend mit spannenden Handballspielen in der Trebbiner Sporthalle gerechnet hatte, wurde doch sehr enttäuscht. Während schon die zweite Mannschaft zuvor ein Rumpfteam der Nachbarn vom HV Luckenwalde locker besiegen konnte, trat auch der Landesliga-Gast TV Forst, der zuletzt mit starken Ergebnissen aufwartete, mit mehrfachem Ersatz an. Entsprechend leicht hatte es Tabellenführer SC Trebbin. Nach dem Führungstreffer von Jens Richter legte Rico Urban mit einem Kracher nach und erzielte auch gleich das 3:0 ? quer liegend ? von der Rechtsaußenposition. Per Siebenmeter und Treffer ihres Linkshänders fand Forst zwar noch einmal kurzzeitig Anschluß, doch erneut Rico Urban sowie Manuel Höhne und Basti Ueckert bauten den Vorsprung auf 9:2 aus. Nach kurzzeitiger Unkonzentriertheit zogen die Trebbiner bis zur Pause vor allem durch Konter auf 21:9 davon. Das erste Tor zu Beginn der zweiten Spielhälfte erzielte zwar der Gast, doch dann wirbelte wieder der SC, wobei beim Stand vom 28:10 allein Benni Stollin einige hochkarätige Chancen noch vergeben hatte. Doch gerade er, Rico Urban und Manuel Höhne waren es an diesem Tag, die mit sehenswerten - teilweise Trickwürfen - die wie immer zahlreichen Zuschauer für die fehlende Spannung entschädigten. Beim Stand von 34:12 vergaßen die jungen Trebbiner zwar erneut kurzzeitig ihre schnelle und sichere Spielweise. Das brachte dem TV Forst noch einmal vier Tore in Folge. Nach einer Ruhepause in Form einer Auszeit setzten die Clauertstädter ihre Torejagd aber wieder fort. Das erstmals in einem Trebbiner Meisterschaftsspiel erzielte 40. Tor nach Konter durch David Müller feierte schließlich die ganze Halle. Und nach einem von Ralf Kornack, der in den letzten Minuten sein Debut in der Landesliga gab, gehaltenen Siebenmeter bauten Rico Urban und Benni Stollin den Vorsprung noch auf 42:21 aus. Wenn auch die Trebbiner Abwehr an diesem Tag doch phasenweise immer noch ?recht locker? wirkte, so fielen besonders positiv die Treffsicherheit von Manuel Höhne auf sowie die gleichmäßige Torverteilung von allen Positionen. Mit diesem Sieg baute Trebbin die Tabellenführung weiter aus, da die Verfolger alle Punkte abgaben. Am kommenden Samstag treffen die Trebbiner im Verbandspokal um 16.30 Uhr in eigener Halle auf den SV Motor Hennigsdorf, der zuvor Oberligist Wildau ausschaltete.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB