Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Trebbiner Handballer siegen auch im letzten Meisterschaftsspiel

Artikel von Sigi Slatosch geschrieben am 02.05.04

Es sollte so ein bischen ein Geschenk für das im Urlaub weilende Trebbiner Handball-As Torsten Wagner werden ? ein Sieg auch im letzten Meisterschaftsspiel der Saison. Vor dem Spiel musste nach einem Verkehrsunfall Youngster Pierre Salo ersetzt werden, für den Guido Höhn als ?eiserne Reserve? einsprang. Daß ein starker Wille aber Berge versetzen kann, bewiesen die Spieler um den an diesem Tag im Angriffszentrum spielenden Matthias Baumecker nachhaltig. Die schnellen Spieler des Tabellendritten aus Grünheide, der noch in der Vorwoche den Spitzenreiter geschlagen hatte, gingen zwar mit zwei Toren in Führung. Doch ließen sich die Trebbiner nicht aus der Ruhe bringen, standen in der Abwehr sicher und trafen vorne erfreulicherweise von allen Positionen. Wenige Minuten vor der Pause drohte allerdings ein Einbruch, als der SC mit 11:7 führte, einige Konter nicht verwertete, der Gegner auf 11:10 herankam. Ein Siebenmetertor von Benni Stollin bedeutete eine 12:10- Pausen-Führung für die Gastgeber. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel zunächst ausgeglichen. Dann zahlte sich die stärkere Physis der Trebbiner aus, die nach einigen Kontern schließlich mit 22:17 führten. Offensichtlich durch diesen Vorsprung leichtsinnig gemacht, ließen sie die Grünheider wieder herankommen. Doch mit Jens Richters Konter zum 26:24 war das Spiel entschieden. Dem hatten die Gäste lediglich noch den Anschlusstreffer zum 26:25 entgegenzusetzen. Überragender Akteur des Tages war aber erstmals in Reihen der Trebbiner Youngster Benni Stollin. Aus einer kämpferisch starken Mannschaft ragte er nicht nur wegen seiner 12 Tore besonders hervor, sondern der vielfache Leichtathletik-Landesmeister war diesmal nahezu immer als erster vorne und hinten. Der SC hat damit im zweiten Jahr seiner Landesligazugehörigkeit den angestrebten Platz 4 erreicht und in einer tollen Rückrunde lediglich beim Aufsteiger Guben verloren. Im Vorspiel konnten übrigens ?Frühaufsteher? die neue zweite Mannschaft sehen, die ihr eigentliches Debut in zwei Wochen beim Turnier in Jüterbog geben wird, und SC-Vorsitzender Jacob ehrte einige SC-ler für ihren besonderen ehrenamtlichen Einsatz. Im Anschluß an das Spiel ließen Spieler, Zuschauer, Vorstand und Sponsor Engel bei Freibier eine erfreuliche Saison gemeinsam ausklingen.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB