Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Zum Saisonabschluss eine Niederlage

Artikel von Fritz Kolin geschrieben am 19.05.09

„Wenn wir nicht mit mehr als elf Toren verlieren, bleiben wir auf dem 6. Tabellenplatz“, prognostizierte SC-Trainerin Grit Griebsch vor dem Spiel. Nach der Begegnung hielt sich dann auch ihre Enttäuschung in Grenzen, „Mit so einer hohen Fehlerquote kann man kein Spiel gewinnen“.

„Beide Mannschaften waren in einem kampfbetonten Spiel gleichwertig“, sagt auch Gästecoach Gerd Weyhrauch. „Die Trebbiner haben es uns leicht gemacht und sind mit letzten Einsatz, oft aber kopflos angerannt. Meine Mannschaft hat taktisch ihre Linie durchgezogen.“ Mehr als einen Zwei-Tore-Vorsprung gelang im gesamten Spielverlauf nur den Belziger Gästen, als sie in der Schlussphase mit 31:28 in Führung lagen.

Das war dann die Spielentscheidung, denn danach lief der Trebbiner Handballsieben die Zeit davon um das Blatt noch wenden zu können.

SC-Spielmacher Arne Pfaender brachte es irgendwie auf den Punkt, „in einem ausgeglichenen Spiel hat die glücklichere Mannschaft gewonnen. Ich glaube, aber trotzdem haben wir unseren treuen Fans zum Saisonabschluss ein schönes Verbandsligaspiel geboten“.

In der Tat, es war ein Saisonfinale vor einer großen Kulisse, nicht nur auf dem Hallenparkett, sondern auch vor der Halle mit volksfestlichem Charakter.

„Das Spiel war ein Schlagabtausch. Wir haben den gegnerischen Torhütern die Bälle auf die Füße geworfen und mussten im Gegenzug Tore hinnehmen“, fand Grit Griebsch schnell die Erklärung für die Niederlage.

Dennoch, mit dem Abschneiden in der Saison können die Trebbiner Handballer zufrieden sein. In der Rückrunde hatten sie eine Steigerungsrate wo sie sich vom 10. Platz nach oben verbessern konnten. Es gelang zwar zähflüssig weil die Konkurrenz ebenfalls immer wieder punktete. „Es war schon ein schmaler Grat auf dem wir uns bewegt haben“, bestätigte die Trebbiner Trainerin. „Nach der nicht so erfolgreichen Hinrunde musste unsere Mannschaft erst wieder lernen Spiele zu gewinnen. In so einer Situation ist es dann auch eine Kopfsache.“

Dass der Knoten platzte und sich die Erfolge einstellen, führt die SC-Trainerin auf die hohe Trainingsbeteiligung zurück. „Jetzt wird nach Ende der Saison das Trainingsprogramm runtergefahren und sechs Wochen kein Ball in die Hand genommen. Im Juli planen wir dann für die neue Spielzeit. Der Spielerkader wird sich nicht wesentlich verändern. Nach dem konditionellen Aufbautraining gehen wir Mitte August an einem verlängerten Wochenende in ein Trainingslager nach Blossin“, umreißt Grit Griebsch das anstehende Programm.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB