Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Bericht von HSG Rathenow/Milow II

Artikel geschrieben am 06.04.09

Klarer Heimsieg der HSG Rathenow/Milow II
Die junge Mannschaft der SG Trebbin war am Samstag zu Gast bei der zweiten Männermannschaft der HSG.Schon das Hinspiel wurde von den Rathenowern klar gewonnen. Trotzdem war man sich vor dem Spiel darüber einig, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Pünktlich um 14.30 Uhr wurde die Begegnung angepfiffen und die Gastmannschaft ging früh in Führung. Im Gegenzug glichen die Rathenower aus und es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel auf mäßigem Niveau. Bis zum Stand von 6:6 konnte sich keine Mannschaft absetzen oder das Spiel dominieren. Beide Teams zeigten fehlerhafte Anspiele und verwerteten ihre Chancen nur mangelhaft. Zum Ende der ersten 30 min zogen die Spieler der HSG das Tempo etwas an und gingen konzentrierter zu Werke. Folgerichtig zog die Mannschaft auf 12:6 davon. Wiederum so genannte leichte Fehler ließen die Trebbiner nochmals Hoffnung schöpfen und so ging es mit dem Stand von 14 : 10 in die Halbzeitpause, in der die Zuschauer durch den Laga-Biber unterhalten wurden, der sich dem jungen Publikum zum 7 - Meterduell stellte.

Nach der Halbzeitansprache sollte die 2.Hälfte effektiver und anspruchsvoller gestaltet werden. Jetzt wurden die Angriffe kombinationsfreudig ausgespielt und die Abwehr gewann an Stabilität. Das war auch dringend notwendig, denn die Trebbiner gaben sich nicht auf und kämpften um jeden Ball. Bis zum 18:15 wog das Spiel hin und her. Nun zeigte sich aber, dass die Rathenower die reifere Mannschaft sind .Die Erfolgsquote im Angriff stieg spürbar und der Vorsprung wurde bis zum Endstand von 30:20 kontinuierlich ausgebaut.
Es war sicher nicht die stärkste Partie, die die Mannschaft bot, aber es zeigte sich, was Teamgeist alles bewirken kann.
Sehr positiv haben sich die nominierten A- Jugendspieler in das Team integriert und keiner dieser eingesetzten Spieler enttäuschte.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB