Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Den Tabellenersten besiegt

Artikel geschrieben am 11.03.09

Einen Paukenschlag erlebten die Zuschauer am Samstagabend in der Trebbiner Sporthalle. Die SC-Handballer besiegten den Verbandsliga-Spitzenreiter Blau-Weiß Dahlewitz 33:32.

Die Clauertstadt scheint für die Blau-Weißen aus Dahlewitz kein gutes Pflaster zu sein. Schon die zweite Handballmännermannschaft der Gäste zog in der Kreisliga Potsdam-Mittelmark/Teltow-Fläming am Samstagnachmittag gegen die SC-Reserve mit 22:26 den Kürzeren.

Nach diesem Sieg waren die Erwartungen an die Verbandsliga-Handballer des SC Trebbin recht hoch, die wenig später gegen den Tabellenführer Blau-Weiß Dahlewitz antreten mussten. Aktive und Zuschauer in der rappelvollen Trebbiner Sporthalle wollten den Sieg und damit die Überraschung des Spieltages.

Die treuen SC-Fans standen dann wie ein achter Mann hinter einem hoch motivierten Team. Sie wurden mit einem spannenden und heiß umkämpften Spiel belohnt.

Die Trebbiner Hausherren starteten mit einer 2:0-Führung. Diese ging jedoch schnell wieder verloren. Mit dem 6:5 lagen die Trebbiner in der ersten Halbzeit letztmalig in Führung. Danach bestimmte der Tabellenerste lange Zeit leicht überlegen die Begegnung. Die Hausherren nahmen den Abwehrkampf an. Mit nur zwei Toren Rückstand beim Stand von 17:19 aus Trebbiner Sicht ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit gelang es der Sieben aus Dahlewitz nicht, ihre Führung auszubauen. Mit Kampfgeist und Durchhaltevermögen schafften die Clauertstädter einige Male den Ausgleich. Der Führungstreffer wollte den Gastgebern jedoch nicht gelingen.

Die Stimmung in der Halle und die Partie näherten sich dem Siedepunkt, als wenige Minuten vor Schluss den Gastgebern immer wieder nur zwei Tore zur Führung fehlten. Nach dem 30:32 zeigten die Trebbiner Nervenstärke. Sie sorgten dafür, dass den Dahlewitzern kein Tor mehr gelang und erzielten in der Schlussminute selbst die Führung. In den letzten 20 Sekunden der Partie war jedoch wieder der Gegner in Ballbesitz. Die Blau-Weißen bekamen mit der Schlusssirene noch einen Freiwurf. Eine fest stehende Mauer der Trebbiner Handballer hielt den Sieg aber fest.

Eine geschlossene Mannschaft mit dem sicheren Siebenmeter-Schützen Jens Richter (8 Tore), den gut aufgelegten Chris Schönebeck (6) und Arne Pfaender (5), einer klasse Abwehr und sehenswerten Torhüterleistungen lassen die SC-Fans auf weitere schöne Spiele im Sportkomplex Goethestraße und auf Siege der Gastgeber hoffen.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB