Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Mit Spaß und Schweiß: SC-Handballer in der Vorbereitung und auf Spielersuche

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 22.07.19

Trotz der Anstrengungen der Vorbereitungszeit sind die Trebbiner Handballmänner beim Training am Montagabend schon wieder mit Spaß an der Sache dabei. „Wir planen auf jeden Fall auch mit nur einem Torhüter den Aufstieg“ feixt Rückraumspieler Jakob Henschke – ein Spaß, der allerdings die beengte Personalsituation des letztjährigen Brandenburgliga-Zehnten verdeutlicht. Aktuell suchen die SC-Handballer noch nach einem zweiten Torhüter und einem Linkshänder (Rückraum und insbesondere  Rechtsaußen) für die neue Spielzeit, die Anfang September beginnt.

Gute Laune, ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl, und vor allem der Rückhalt der regelmäßig über 200 Zuschauer im Trebbiner Sportkomplex – diese Attribute wissen nicht nur Henschke und Linksaußen Peter Mahns, beide in Potsdam wohnhaft und von Ex-Trainer Sven Keck an die SC-Sieben herangebracht, zu schätzen. „Wir haben auch noch Platz in unserer Fahrgemeinschaft“ so Mahns, „die Solidarität der Mannschaft zeigt sich nicht nur darin.“ Auch Robert Düsel-Eifler, der seine erste vollständige Saison für die Clauertstädter spielen wird, genießt das Flair – am Montag zumindest so lange, bis Spielertrainer Benjamin Stollin und Kapitän Silvio Kahle das Training forcieren.

Mit Neuzugang Tino Piper aus der Kreisliga-Sieben hatten die Trebbiner eigentlich ihre Lücke auf der Torhüterposition geschlossen. Diese ist allerdings durch den Rückzug von Stephan Schmidt wieder vakant geworden. Ein weiterer Rückraumspieler, am besten Linkshänder, würde den Clauertstädtern ebenfalls nicht schaden – sind doch in Stollin, Düsel-Eifler, Torsten Wagner, Arne Pfaender und Maik Wettengel derzeit nur fünf Protagonisten für diese Positionen im Kader.  Auch ein Rechtsaußen wird noch dringend gesucht. Die Aussichten auf eine analog zur Rückrunde der vergangenen Saison erfolgreiche Spielzeit sind jedenfalls gegeben: Im Vorjahr hatten die SC-Männer nach einer punktlosen Hinrunde mit fünf Siegen noch den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft.

Neben den Abgängen von Matthias Frank, Trainer Sven Keck (beide Ludwigsfelder HC) und Leon Rühlmann (SV 63 Brandenburg/West) ist der Kader beisammen geblieben. Im weiteren Verlauf der Saisonvorbereitung werden die Trebbiner noch Testspiele gegen die OSG Fredersdorf/Vogelsdorf und die frisch verstärkte HV Luckenwalde 09 (jeweils Verbandsliga Süd) bestreiten, außerdem ist ein Trainingslager im August geplant. Nach dem Pflichtspielauftakt im HVB-Pokal am 30. August in Herzberg (Turnier mit dem SV Herzberg, Blau-Weiß Dahlewitz und Germania Massen) starten die SC-Männer gleich mit dem Heimderby gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst in die Saison – und zwar am Sonntag, 8. September um 16 Uhr im Sportkomplex. Die weiteren Heimspiele finden dann wieder zur gewohnten Uhrzeit Samstagabends um 18:30 Uhr statt.

Die zweite Männermannschaft des SC Trebbin steigt nach dem Aufstieg in ihr neues Abenteuer Landesliga ebenfalls am 8. September ein – ebenfalls gegen die (Reserve-)Mannschaft aus Ahrensdorf (13:30 Uhr). Der Pflichtspielauftakt der Kreisliga-Frauen ist eine Woche später mit einem Heimspiel gegen Teltow/Ruhlsdorf II (15 Uhr). Neben der letztjährigen E-Jugend, die in 2019/20 als D-Jugend auf Torejagd geht, wird auch wieder eine neue E-Jugend des SC Trebbin den Spielbetrieb der Kreisligen aufnehmen.

Interessierte Spieler für die Brandenburgliga-Mannschaft des SC Trebbin können sich gerne beim Mannschaftsverantwortlichen Benjamin Stollin unter der Telefonnummer 0151 40626388, per E-Mail an info@sc-trebbin.de oder auf der Facebook-Seite des SC Trebbin melden.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB