Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Zurück in der Erfolgsspur

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 26.11.17

Mit einem überzeugenden 38:25-Auswärtssieg beim SV Blau-Weiß Dahlewitz haben die Trebbiner Verbandsliga-Handballmänner wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach den Niederlagen gegen Wünsdorf und Finsterwalde zuletzt eroberten die Clauertstädter am letzten Novembersonntag den zweiten Tabellenplatz der Südstaffel zurück, da Wünsdorf im Spitzenspiel den Finsterwaldern unterlag. Das letzte Spiel des Kalenderjahres findet am dritten Adventssamstag (18:30 Uhr) wieder im Sportkomplex Trebbin - dann gegen den Tabellenletzten HV Calau - statt.

In Dahlewitz musste die SC-Sieben nicht nur ohne die Henschke-Brüder, sondern auch mit einer permanenten Manndeckung gegen Toptorjäger Torsten Wagner auskommen. Da sich die Gäste darauf erst einmal einstellen mussten, gehörten die ersten Minuten des Derbys den Hausherren – die prompt mit 4:2 in Führung gingen. In der Folge konnte sich der SC aber besser mit der Manndeckung akklimatisieren, schaffte diese doch Freiräume für die anderen SC-Rückraumspieler. Nach zwischenzeitlicher 12:7-Gästeführung wechselten beide Teams beim Stand von 14:16 aus Sicht der Blau-Weißen die Seiten.

In den ersten zehn Minuten nach der Halbzeitpause stellten die Trebbiner die Weichen mit einem 7:1-Lauf frühzeitig auf Auswärtssieg. Viele fehlerhafte Abschlüsse der Dahlewitzer nutzten die Clauertstädter mit schnellen Toren aus erster und zweiter Welle. Im Gegensatz zum Finsterwalde-Spiel glänzten diesmal auch wieder die SC-Außenspieler, die durch Patrick Schenk (4 Tore) aus der zweiten Mannschaft verstärkt wurden.

Nach dem ersten Zehn-Tore-Vorsprung (17:27, 43.Spielminute) verwalteten die Trebbiner ihre Führung und gewannen letztlich mit 38:25 – bester Werfer war der sichere Siebenmeterschütze Silvio Kahle (7/4 Tore). Somit übernehmen die Clauertstädter vor dem vorletzten Hinrundenspiel gegen Calau wieder den zweiten Tabellenplatz, nunmehr drei Punkte hinter dem Aufstiegsfavoriten aus Finsterwalde.

Auch die SC-Kreisliga-Frauen hatten am Samstag Grund zum Jubeln: Mit einem 16:16-Unentschieden beim BSR Klub in Brandenburg übernahmen sie den sechsten Tabellenplatz. Damit sind die Trebbinerinnen so hoch eingestuft wie noch nie seit Beginn ihrer Kreisligazugehörigkeit. Die E-Jugend des SC durfte sich ebenfalls freuen: Gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst gelang den jüngsten SC-Handballern ein 8:6-Erfolg. Das zweite Spiel des Turniers gegen Brandenburg/West verloren die Trebbiner E-Junioren mit 8:15.

Es spielten: Schmidt; Frank (1), Kahle (7/4), Wagner (2), Müller (3), Pfaender (5), Stollin (4/2), Ziegler (3), Mahns (5), Wettengel (3), Emmermacher (1), Schenk (4)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB