Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

Spitzenspiel zum Sonntagskaffee

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 14.11.17

Zu einem absoluten Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga kommt es am Sonntag um 14 Uhr im Trebbiner Sportkomplex. Die SC-Männer, derzeit Tabellendritter der Südstaffel, empfangen den Spitzenreiter BSV Grün-Weiß Finsterwalde und können bei einem Erfolg ihrerseits wieder die Tabellenspitze einnehmen. Im Anschluss an die zur ungewohnten Zeit stattfindende Partie der Männer spielen noch die Trebbiner Kreisligafrauen gegen die zweite Mannschaft aus Teltow, Anpfiff ist um 16 Uhr. Schon am Vormittag bestreitet die E-Jugend des SC einen weiteren Heimspieltag im Sportkomplex, Gegner sind der MTV Wünsdorf (um 9 Uhr) und der SV Lok Rangsdorf (um 12 Uhr).

Vor zwei Wochen hatten die SC-Männer das schwere Auswärtsspiel beim MTV Wünsdorf knapp mit 29:30 verloren – auch, weil die in den vorherigen Spielen gezeigte Abwehrstärke nicht auf das Parkett der Dabendorfer Sporthalle gebracht werden konnte. Am Sonntag soll sich das wieder ändern, schließlich kommt mit der Sieben aus Finsterwalde die Mannschaft in den Trebbiner Sportkomplex, die sich mit über 32 Toren im Spielschnitt am angriffsstärksten zeigte. Lediglich die Partie bei der TSG Lübbenau II konnten die Sängerstädter nicht siegreich gestalten, weswegen die Trebbiner mit ihrer Niederlage aus Wünsdorf und dem Unentschieden in Lübbenau einen Punkt hinter den Grün-Weißen liegen.

Weiterhin ausfallen werden Leon Rühlmann (Sprunggelenksverletzung) und Sven Keck nach seinem Kreuzbandriss im letzten Heimspiel gegen Luckenwalde. Dafür ist Weltenbummler Maik Wettengel nach seiner fünfwöchigen Reise auf dem Jakobsweg wieder mit von der Partie und wird den SC-Rückraum verstärken. Keck, der die ganze restliche Saison ausfallen wird, freut sich auf das Spitzenspiel: „Die Mannschaft hat gut trainiert und ist absolut heiß nach der bitteren Pleite in Wünsdorf“, so der Trebbiner Spielertrainer, „wir freuen uns mit den Fans auf einen tollen Handballsonntag.“

Die Kreisligafrauen wollen nach den vielen vergebenen Chancen im letzten Spiel gegen Luckenwalde ein verbessertes Angriffsspiel zeigen und den favorisierten Damen aus Teltow/Ruhlsdorf alles abverlangen. Die jüngsten SC-Handballer hingegen traten bereits am letzten Wochenende zu Auswärtsspielen an, gegen den SSV Falkensee (7:34) und den SV Blau-Weiß Dahlewitz (11:14) mussten die Trebbiner Jungen Niederlagen hinnehmen. Vor heimischem Publikum wollen sie nun ab 9 Uhr gegen die ähnlich platzierten Teams aus Wünsdorf und Rangsdorf einen Sieg einfahren.


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB