Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

SC-Handballer mit Abschlusserfolg

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 07.05.17

Die Trebbiner Handball-Männer haben ihr letztes Saisonspiel in der Verbandsliga-Nordstaffel mit 31:26 beim SV Motor Hennigsdorf gewonnen. Beim Tabellenvorletzten kamen vor allem die Außenspieler in einer ersatzgeschwächten SC-Sieben zum Erfolg. Der neunte Saisonsieg bei sieben Unentschieden reichte den Clauertstädtern letztendlich zum fünften Platz, punktgleich mit den vor ihnen liegenden Teams aus Potsdam und Werder.

Vor nur etwa 30 Zuschauern erwischten die Trebbiner einen durchwachsenen Start, die Motor-Sieben ging schnell mit 4:2 in Führung. Ein gehaltener Siebenmeter von Torhüter Jan Hilbert (wechselt zur HSG Ahrensdorf/Sch.) in dessen letztem Spiel für den SC leitete aber die Wende ein, die Gäste gingen mit 5:4 in Front. Mit nur drei Rückraumspielern angetreten musste sich die SC-Sieben in der Folge jedes Tor hart erarbeiten. Zugute kam den Gästen eine Manndeckung der Hennigsdorfer gegen den Trebbiner Spielmacher, die zu vielen Überzahlsituationen auf den Außenpositionen führte. David Müller (10 Tore), der diesmal Dustin Emmermacher auf Linksaußen vertrat, und Leon Rühlmann (8/4) avancierten wegen ihrer Treffsicherheit folglich zu den Toptorschützen. Beim Stand von 10:16 wurden die Seiten gewechselt.

In Halbzeit zwei versuchten es die Hausherren mit einer doppelten Manndeckung gegen die SC-Rückraumspieler, die allerdings von den dynamischen Gästen ein ums andere Mal zu den Außenspielern hin ausgespielt werden konnte. Eine unkonzentrierte Phase der Trebbiner brachte die Hennigsdorfer trotzdem noch einmal zum 22:23-Anschluss (45.Minute). In einem recht harten Spiel hatten die Clauertstädter letzten Endes aber doch größere spielerische Möglichkeiten und gewannen verdient mit 31:26.

Im Kreispokal-Wettbewerb haben die SC-Kreisliga-Frauen unterdessen eine gute Leistung gezeigt und nach zwei knappen Niederlagen den dritten Platz belegt. Gegen Blau-Weiß Dahlewitz verloren die SC-Damen mit 9:10, gegen den MTV Wünsdorf mit 9:11.

Es spielten: Hilbert; Frank (2), Müller (10), Pfaender (5), Stollin (6), Löwe, Schirrmeister, Patzlaff, Rühlmann (8/4)


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB