Berichtarchiv

Auf dieser Seite findet ihr Spielberichte und Zeitungsartikel der Abteilung Handball.


<< zur Bericht-Übersicht

SC-Männer starten mit Achtungserfolg beim Absteiger

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 18.09.16

Die Handball-Männer des SC Trebbin sind am vergangenen Samstag mit einem 31:31-Unentschieden in Falkensee in die neue Spielzeit 2016/17 gestartet. Gegen den Absteiger aus der Brandenburgliga überzeugten die Clauertstädter insbesondere im Angriff und sammelten so das erste Pünktchen in der Verbandsliga-Nordstaffel überhaupt.

Vor Saisonbeginn nämlich hatte der Handballverband Brandenburg die SC-Männer wie auch den MBSV Belzig und die HV Luckenwalde 09 aus der bisherigen Südstaffel in den Norden Brandenburgs versetzt, wobei viele Gegner der „neuen“ Liga aus dem Berliner Speckgürtel stammen. So auch der SSV Falkensee, der in der vergangenen Saison nur hauchdünn den Klassenerhalt in der Brandenburgliga verpasste und somit den Gang in die Verbandsliga antreten musste. Nach dem Vizemeistertitel im Vorjahr hatten sich die Clauertstädter einen Platz unter den ersten Drei als Saisonziel vorgenommen und wollten nach dem misslungenen Auftakt in der ersten Pokalrunde in der Vorwoche besser in den Liga-Spielbetrieb starten.

Von Beginn an entwickelte sich in der neuen Falkenseer Stadthalle ein ausgeglichenes Spiel, in dem in der ersten Viertelstunde insbesondere SC-Schlussmann Jan-Philipp Hilbert mit einigen Paraden zu überzeugen wusste. Bis zum Pausenpfiff kam allerdings der wurfgewaltige SSV-Rückraum besser in Schwung und brachte die Hausherren zum 17:14-Halbzeitstand in Front. Die Abstimmung in der Abwehrarbeit schien auf beiden Seiten noch nicht ausgereift.

Dafür überzeugten die Trebbiner mit durchaus ansehnlichem Angriffsspiel und glänzten mit in der Sommerpause einstudierten neuen Spielzügen. Ein ums andere Mal kam Kreisläufer und Toptorschütze Silvio Kahle (11/4 Tore) frei zum Wurf und brachte die SC-Sieben in Hälfte Zwei wieder bis zum 23:23 (40.Minute) heran. Während Torsten Wagner, Toptorjäger der vergangenen Spielzeit, noch mit dem Spielgerät in der feuchten Halle zu kämpfen hatte, glänzte Spielmacher Arne Pfaender (7) mit einigen Aufsetzertoren.

In der Schlussphase entwickelte sich dann ein echter Krimi: Beim Stand von 28:25 für die Hausherren rettete zunächst der SC-Torhüter mit einem gehaltenen Siebenmeter und leitete so die Aufholjagd der Trebbiner ein. Immer wieder legten die SSV-Mannen einen Treffer vor, der von den Gästen aber stets ausgeglichen werden konnte. Die letzte Chance auf einen Heimsieg vergab der Falkenseer Außenspieler kurz vor der Schlusssirene und sicherte so den Clauertstädtern ihren ersten Punkt in der Verbandsliga Nordstaffel.

Nun genießen die SC-Männer erst einmal ein spielfreies Wochenende, ehe am 1.Oktober (18:30 Uhr, Sportkomplex) der MBSV Belzig zum ersten Heimspiel in den Sportkomplex kommt. Zuvor treffen die Kreisliga-Männer, die beim SSV Falkensee II mit 24:31 unterlagen, auf den SV Motor Babelsberg II (13:30 Uhr). Die SC-Kreisliga-Damen absolvieren am Samstag ihr erstes Auswärtsspiel in Teltow, ehe am 1.Oktober der HSC Potsdam II (16 Uhr) zu Gast ist.

Es spielten: Hilbert, Kahle (11/4), Wagner (4), Müller (2), Pfaender (7), Stollin (5), Kroop (1), Keck, Emmermacher (1), Hartmann, Frank


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB