Saison wählen:


<< zur Bericht-Übersicht

SC-Männer mit zweiter Saisonniederlage

Artikel von Fabian Stollin geschrieben am 27.11.16

Trotz einer leichten Leistungssteigerung haben die Trebbiner Handballmänner ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen: Am ersten Adventssamstag unterlagen die Clauertstädter bei der Drittliga-Reserve des VfL Potsdam mit 26:32. Nach der 20:28-Pleite in der Vorwoche in Neuruppin, bei der insbesondere der Angriff der Trebbiner nicht zum Zuge kam, offenbarten sich in der Landeshauptstadt Schwächen in der Abwehrarbeit.

Wie schon vor Wochenfrist erwischte die SC-Sieben den deutlich schlechteren Start in das Spiel und lag schnell mit 2:7 zurück, nach zwanzig Minuten gar mit 6:13 zurück. Das lag insbesondere daran, dass die Trebbiner Angreifer gegen die offensive VfL-Abwehr in der Anfangsphase wenige Lösungen fanden. Die daraus resultierenden Angriffsfehler mündeten in Tempogegenstöße, die die Hausherren – die unter anderem durch mehrere starke letztjährige A-Jugend-Spieler unterstützt wurden – in einfache Tore ummünzten. Hinzu kamen Abstimmungsschwierigkeiten im SC- Deckungsverbund.

Trotzdem kämpften sich die Gäste bis zum Halbzeitpfiff wieder heran, da auch die Potsdamer Angreifer Federn lassen mussten und SC-Topscorer Arne Pfaender (6 Tore) den ein oder anderen unorthodoxen Wurf im Tor versenken konnte. Beim Stand von 15:12 für die Landeshauptstädter wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte überzeugte vor allem die Trebbiner Abwehr, die die VfL-Sieben desöfteren vor Probleme stellte und ins Zeitspiel zwang. Belohnen konnten sich die Gäste dafür aber nicht, da einfache Fehler das ansonsten gute Deckungsverhalten wieder zunichtemachten. So blieb der Abstand bis zum 21:18 (40.Minute) unverändert.

Ein vergebener Siebenmeter leitete anschließend wieder eine Schwächephase der SC-Angreifer ein, von der sich die Mannschaft nicht mehr erholen sollte. Über die Stationen 26:20 und 30:23 kamen die Hausherren zum verdienten 32:26-Erfolg; die Clauertstädter kassierten damit neben drei Unentschieden bei drei Siegen ihre zweite Niederlage. Zwar verbleiben die Trebbiner vorerst auf dem vierten Nordstaffel-Rang, aber am kommenden Samstag steht mit dem Auswärtsspiel bei Tabellenführer Blau-Weiß Wusterwitz (18 Uhr) bereits der nächste harte Prüfstein auf dem Plan.

Die SC-Kreisligamänner mussten derweil bei der SG Schöneiche II beim 22:26 die nächste Niederlage einstecken und sind nun Tabellenschlusslicht.

Es spielten: Hilbert; Frank, Kahle (6/2), Wagner (5), Müller (3), Pfaender (6), Kroop, Keck (2),Patzlaff, Emmermacher (4), Hartmann


<< zur Bericht-Übersicht
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
IBAN: DE39 1605 0000 3647 001391
BIC: WELADED1PMB